September 24, 2022

So. Dann wollen wir doch mal sehen. Punkte zitiert frei nach Orlando Owen, von der Magick Male Seite, zu finden hier: https://www.magickmale.de/wp-content/uploads/2019/12/Die-10-Punkte-der-Mannwerdung.pdf

Punkt 1: Männliche Essenz

Ein sehr weit gefächerter Punkt, der auch viele schlechte Charaktereigenschaften beinhalten kann. Okay, auf die ein oder andere Art und Weise hat das wohl jeder in eurem Laden.

Punkt 2: Verantwortung

Oh Himmel. Verantwortung für sein Benehmen übernimmt bei euch doch wirklich niemand. Hauptsache, in der Clique zusammen herumhocken und sich cool fühlen, richtig? Verantwortung beinhaltet auch, aktiv daran zu arbeiten, euer Leben zu verbessern.

Wer, zur Hölle, tut das bitte noch, wenn er sich in “harte Arbeit” verliebt? Was hat Verantwortung damit zu tun, dieselbe Pisserjobs wie früher weiterzumachen, selbst, wenn sie euch nicht gefallen?

“Meine Ehe wäre perfekt, wenn nur meine Frau nicht wäre”. Und das Leben von zig Aggro-Magiern wäre perfekt, wenn nur die Welt eine andere wäre. Oder wenn die Schüler, die Untergebenen, oder die Ehefrau doch nur endlich mal etwas mehr Respekt hergeben wuerden. Zur Not muss sich die dann eben erbrüllt werden, und klappt das nicht, dann schmeißt man denjenigen halt aus seinem Leben oder erklärt ihn zum Psychopathen um.

Herrgott !! Übernehmt endlich etwas Verantwortung und hört auf, zu einer schlechten Kopie eurer Vorgesetzten, Eltern und Lehrer zu werden!

(Ach ja, und: “Ich bin dafür verantwortlich, dass Menschen das tun, was ich möchte”, ist keine Verantwortung. Das ist maximal aggressives Spießertum)

Punkt 3: Ethik und Charakter

Was hat ein brüllender und prügelnder Lehrer bitte mit Ethik und Charakter am Hut? Oder daran, wie “Außenseiter” und “Schwächere” bei euch behandelt werden?

Je länger ein Mitglied in der Magick Male Community verharrt, desto mehr scheinen sich Ethik und Charakter irgendwohin ins Bodenlose zu verabschieden. Wie eine Bande Antifas, die irgendwann selbst nur noch “Fas” sind. Und mir ist ein unmännlicher Mann mit gewissen ethischen Grundlagen immer noch lieber, als 10 von eurer Sorte.

Gerade eure Anführer sind ein Paradebeispiel dafür, wie man immer auf Messers Schneide lebt. Oder gerade KEINE Beziehung führt. Mit einem alleinerziehenden Kind und zu viel Arbeit herumzusitzen, ist sicher kein Zeichen von Erfolg. Und auch nicht gerade von Ethik und Charakter. Es sei denn, Selbstzerstörung (und darauf auch noch stolz zu sein) ist neuerdings ein Zeichen für Männlichkeit.

Es ist euer Job, den Mitgliedern der Community die besten Ratschläge zukommen zu lassen, die sie gerade brauchen. Und nicht, sie wüst zusammenzukeifen, weil sie nicht genug arbeiten, die falschen Themen haben, oder sonst etwas.

Stattdessen lasst ihr euch gegenseitig im Stich und kackt euch zusammen. Es ist erbärmlich. Geradezu widerlich (um mich mal der Sprache eines gewissen Lehrers aus dem alten Forum zu bedienen).

Punkt 4: Lebenszweck, Intention und Vision

KAUM EINER VON EUCH HAT DAS AUCH NUR ZU EINEM PROZENT. Stattdessen aggressives Malochertum, und die eigenen Fehlschluesse auch noch anderen aufzwingen zu wollen. Es ist so peinlich, und soweit weg von Lebenszweck oder Vision, dass ich mir nur noch beide Finger in den Mund stecken und kotzen möchte.

Und: Wer auch immer in die entsprechende Richtung ausschert, von dem hört man erst einmal so gut wie gar nichts mehr. Und sonderlich viel Respekt bekommt der dann auch nicht dafür. Oder Unterstützung. Siehe einen gewissen Astrologieexperten, der mal nach Geld gefragt hat, oder den Typen, der jetzt in Griechenland Olivenöl verkauft, nachdem er Fahnenflucht bei der Bundeswehr begangen hat… und immer noch heruntergemacht wird, wenn er mal ein spannendes Buch oder so in den Raum wirft.

Punkt 5: Entscheidungen, Klarheit und Commitment

Ähm. Ja. Fragt sich nur, wozu. Siehe Punkt 4.

Punkt 6: Emotionelle Gesundheit

Juchu, also genau das, was ihr euch gegenseitig zu zerstören versucht! Und nein, ich werde jetzt keine Kugelübung machen, weil es ganz normal ist, solche Dinge anzusprechen und dann auch mal Klartext zu sprechen. Ach ne, das hat Alexander Schütze ja schon mal gesagt… als es darum ging, warum es vollkommen normal ist, Schwächere niederzumachen.

Wacht auf! Ihr seid auf dem Weg nach unten, und torpediert jeden, der versucht, wieder emotional gesünder zu werden. Oder zumindest seid ihr kaum in der Lage, euch dabei gegenseitig zu schützen.

WACHT AUF, LEUTE !!! BEVOR ES IRGENDWANN EINMAL ZU SPÄT IST.

Punkt 7: Stärke und Rückgrat

Siehe Punkt 4 und 6. Ja, die habt ihr vielleicht irgendwie, die hatten Frodo aus dem Herrn der Ringe und diverse SS-Soldaten, Islamisten und RAF-Terroristen auch. Die haben sogar manche Kinder mehr als ihr.

Ihr steuert ins Nichts, und euch dabei selbst zu stützen, ist garantiert der falsche Weg.

Punkt 8: Unabhängigkeit

Mal sehen, was von der so bleibt, wenn Orlando irgendwann mal Schluss macht. Oder ihr ernsthaft euer Leben verändern wollt. Oder mal etwas wirklich in die Brüche geht.

Oder, wenn ihr euch mal gegen eine Mehrheit stellen müsst. Oder auch nur vor eine.

Testet es aus! Ich wette, ihr seid viel abhängiger, als ihr euch das selbst eingestehen wollt.

Punkt 9: Mut und Courage

Ich zitiere Harry Potter (und übrigens auch Orlando, siehe Feel Different): Mut und Dummheit sind oft sehr nahe beieinander.

Punkt 10: Präsenz und Authentizität

Weiß ich nicht. Die meisten Magick Males schienen sehr verletzt, oder sehr in sich gekehrt zu sein. Keine Ahnung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Follow by Email
WhatsApp