Dezember 10, 2022

Hinweis der Redaktion: Dieser Gastbeitrag stammt nicht aus einer anonymen Quelle, sondern von einem ehemaligen Teammitglied. Dennoch kann ich vieles darin unterschreiben. Es ist dem Leser überlassen, wie viel er den Aussagen in diesem Beitrag abgewinnen kann, oder eben nicht.

Die Fußnoten sind Anmerkungen von mir, dem Betreiber dieser Seite.

Vorab sei gesagt: Ich finde es eine gute Sache, dass es diesen Blog gibt. Zu viele Wahrheiten und Fakten wurden in den letzten Jahren unter den Tisch gekehrt, um ein ausgewogenes Bild über Magick Male und Orlando Owen zu geben.

Dazu gehört auch, Lügen als solche zu entlarven. Vor allem dann, wenn diese fleißig und im Stile eines Diktators von Orlando & Team gelöscht, geblockt und gebannt werden. Natürlich nur, um dich als Teilnehmer zu schützen!

(Nämlich davor, auf dumme Gedanken zu kommen und mal ein paar Dinge zu hinterfragen 😉 ). *

Und erst recht, wenn dann auch noch die entsprechenden Personen, die diese Lügen entlarven, durch Drohgebärden eingeschüchtert werden.

Irgendwie muss ich bei Orlando’s Verhalten immer an den großen Schamanen äähhh, ich meine Zauberer von Oz denken: https://www.youtube.com/watch?v=YWyCCJ6B2WE

Denke eigenständig

Man sollte sich immer eine gesunde Skepsis bewahren – dann kann man aus Kursen, Seminaren, Büchern o.ä. etwas für sich und seine Entwicklung herausziehen!

Als langjähriger Magick Male Teilnehmer möchte an dieser Stelle allen Männern, die aktuell bei Magick Male sind, deshalb zurufen:

Denke eigenständig und glaub nicht alles, was der ‚Meister Orlando‘ dir erzählt!

Egal, wie sehr du zu ihm aufschaust.

Egal, wie vehement und überzeugend er es für dich rüberbringen mag.

Egal, wie oft er es wiederholt.

Egal, wie unfehlbar und ‚groß‘ der Meister erscheinen mag.

Denn die Gegenstimmen werden mit aller Kraft klein gehalten und sind längst nicht so laut.

Orlando (bzw. wie wir jetzt wissen: Roland), ist auch nur ein Mensch mit Stärken und Schwächen. Und eine seiner Schwächen ist leider ganz klar: Hat er sich erst mal seine ‚Bubble‘ aufgebaut, gibt es kein Zurück mehr.

Leider gilt das auch für sein Lügenkonstrukt, welches er sich über die Jahre aufgebaut hat. Es war wohl sozusagen sein Mittel, um von „Roland“ zu „Orlando“ zu werden. Jetzt, wo es an allen Ecken und Enden bröckelt, versucht er es mit aller Gewalt, aufrecht zu erhalten. **

Wahrheiten über ihn werden so schnell es geht gelöscht.

Ehemalige Geschäftspartner im Nachgang beleidigt und diskreditiert.

Und Aussteiger in jeglicher Form werden mundtot gemacht.

Moment mal, ist das nicht genau das, was laut Orlando der Deep State macht? 🤔

Die Kunstfigur Orlando Owen

Ja, ich war anfangs auch begeistert von Orlando Owen – dem schamanischen Männlichkeitstrainer aus Amerika. Doch nicht erst seitdem klar ist, dass Orlando gar nicht Orlando, sondern Roland Bellstedt heißt und er vermutlich gar kein Amerikaner, sondern anscheinend Deutscher ist, begann bei mir dieses Bild zu bröckeln. ***

Man muss sich nur mal vor Augen führen, was Orlando laut eigener Aussage alles ist (Schamane, Elitesöldner in Paramilitärs, „freier Mitarbeiter“ der CIA, Star-Fotograf, Multimillionär – und natürlich ganz wichtig: Er hat mit Tausenden von Frauen geschlafen, darunter selbstverständlich auch Pornostars usw. usw.)

Seine Haupttätigkeit scheint mittlerweile vor allem eines zu sein: Das aufgebaute Image des Orlando Owen, das mittlerweile nur noch als Kunstfigur zu verstehen sein kann, weiter aufrechtzuerhalten. Denn dieses Image eignet sich hervorragend dazu eignet, um jungen bzw. verunsicherte Männer in seine Welt zu holen und sie zu folgsamen Kunden zu machen.

Doch ein Image muss auch aufrechterhalten werden

Das Problem, welches Roland jetzt hat, ist das Problem, was jeder hat, der sich ein Lügenkonstrukt aufbaut: Es wird immer schwieriger, das Kartenhaus aufrechtzuerhalten. ****

Wie bei so vielen Menschen, die sich immer weiter in ihr Konstrukt ‚eingearbeitet‘ haben, stehen sie sich irgendwann selbst im Wege. Zurückrudern scheint unmöglich und so gibt es nur noch eine Richtung: Vollgas voraus bis zum Untergang!

Wie dieses Vollgas-Kommando aussieht, möchte ich an dieser Stelle gar nicht weiter ausführen, dazu gibt es in diesem Blog schon einige Artikel. Und wer weiß, was sonst noch so alles hinter den Kulissen passiert ist und passieren wird. Oder wie es ein Teilnehmer treffend formulierte: „Und hey Roland, wann steht die nächste Botox-Kur an?

Fazit & Aufruf an alle Magick Maler

Sei bitte nicht zu naiv, wenn es um Orlandos Aussagen geht.

Nur, weil er bei manchen Themen tolle Erkenntnisse liefert, ist er nicht ‚der große Meister‘.

Nur weil er sie mit viel Pathos vorträgt, heißt es nicht, dass er die Weisheit für sich gepachtet hat.

Hinterfrage seine Botschaften. Wenn nötig, trenne die Botschaften vom Botschafter.

Ich weiß, das ist gerade von Männern, die zu Magick Male kommen, weil sie verunsichert sind, sehr viel verlangt.

Vor allem, weil sie in Orlando als „mystischer Schamane und Meister der Männlichkeit“ oft eine Autoritätsperson sehen. Und weil das Abtauchen in die vermeintlich magische Welt von Magick Male große Sehnsüchte und Wünsche in ihnen weckt.

Wie so oft gilt die gute Weisheit:

Nimm dir immer nur das an Erkenntnissen mit, was dir guttut.

Und noch wichtiger, gerade bei Orlando:

Wenn ein Coach / Trainer / Mentor / Meister etwas als die einzige Lösung darstellt, werde skeptisch!

Alles hat seinen Platz, auch das Erlösen von emotionalen Themen. Magick Male hat dafür Methoden, die hilfreich sind. Mir selbst hat die Kugelübung sowie Orlandos Inhalte und Ansätze einige Male geholfen. Mittlerweile passen für mich andere Dinge. Da darf jeder für sich selbst schauen, was ihm hilft.

Schade, dass Orlando seine Ansätze als ‚einzige Lösung‘ in einer Art und Weise propagiert, die naive unsicher Männer zwar anzieht, aber nicht in ihrer Persönlichkeit stärkt.

Denn gestärkte Persönlichkeiten sind weniger folgsam. Man kann sie schlechter kontrollieren und auf Spur halten.

Früher hätte ich gesagt: Orlando hat gute Ansätze. Wenn dich seine Worte ansprechen, lass ihn gerne deinen Begleiter sein, vielleicht über ein paar Jahre.

Heute muss ich feststellen: Nur wenn du es schaffst, Orlando Owen als Kunstfigur zu akzeptieren und das ganze Dampfplaudern drumherum, die Dramen, die Lügen, die schrägen Aussagen (und die noch schrägere Community) zu ignorieren… und dir dann die Dinge herauszuziehen, die dir helfen, dann können die Inhalte von Magick Male ein sinnvoller Begleiter sein.


Fußnoten:

(Anmerkungen der Redaktion)

* Zum Beispiel Orlandos Beziehung, bzw. wie harmonisch und toll die wirklich läuft. Das Thema habe ich hier immer vermieden, wer ein wenig die Augen und Ohren offen hat, weiß aber, was ich meine.

** Dabei ist es doch gerade Orlando, der in seinen Produkten immer genau das angekreidet hat und entlarven wollte! Ich persönlich denke, dass Orlandos “Lügenkonstrukt” nicht unbedingt in seinem Lebenslauf, sondern an anderen Stellen zu suchen ist, aber das ist ein anderes Thema.

*** Orlando würde wahrscheinlich sagen, er sei Wahlamerikaner, oder so etwas. Die deutsche Sozialisation scheint bei ihm aber tiefe Spuren hinterlassen zu haben.

**** Hier bin ich deutlich weniger kritisch. Ich vermute sehr stark, dass Orlandos Darstellungen seiner Person sehr wohl reale Wurzeln haben. Vielleicht stimmt das meiste auch so, wie er es erzählt hat. Er lebt aber inzwischen wahrscheinlich stark in seiner Vergangenheit bzw. in seinen Erinnerungen, und hat sich von diesen Dingen in seinem privaten Leben inzwischen weit entfernt. Solche Ausschmückungen treten mit der Zeit auf.

3 thoughts on “Gastbeitrag: Das Problem mit dem Image des Orlando Owen

  1. Orlando hat mein Leben und und das Leben anderer Buchstäblich gerettet! Ich muss mich nicht ständig davon überzeugen dass die Methoden, die Orlando benutzt funktionieren, um meinen Geist zu befriedigen – die Methoden funktionieren einfach! Und ich bin einer von tausenden Teilnehmern die das sagen.

    Funktioniert die Kugelübung? Ja!

    Funktionieren die Workshops? Aber sowas von!

    Funktionieren die Online-Programme? Absolut!

    Funktioniert der gesamte Prozess? JA!

    Auch wenn es ab und zu Dinge gibt die auch mir nicht immer gefallen oder Aussagen, mit denen auch ich nicht immer Einverstanden bin, so muss ich mich nur diese vier Fragen Stellen und für mich ist klar, dass ich weiterhin bei Magick Male bleibe! Denn der Mehrwert, den ich durch all diese Dinge habe ist Enorm und es hat mein Leben ins Positive Verändert.

    Und tatsächlich glaube ich auch dass ein paar der Leute, die Magick Male so kritisieren das leider vergessen haben wie sehr ihnen Orlando geholfen hat.

  2. Hallo du,

    na, auf jeden Fall wirst du hier, auch mit einer positiven Stimme, wenigstens nicht zensiert 🙂

    Wie lange bist du denn schon bei Magick Male mit dabei?

    Wenn du mehr zu deinen Erfahrungen schreiben möchtest, dann bist du natürlich herzlich dazu eingeladen. Der Blog heißt nicht umsonst “Licht und Schatten”.

  3. Hallo,

    ich habe 2 Workshops in den USA besucht, habe alle Onlineprogramme durchgearbeitet und mich 4 Jahre lang mit MM beschäftigt und ich muss sagen es hat mir nur bedingt weiter geholfen.

    Auch ich habe mittlerweile Roland den Rücken zugekehrt nach 3 Aussagen von ihm:

    Aussage 1) Die “Ballübung” ist die einzige Methode welche bei emotionalen Themen hilft. Alter was soll das. Tausende Menschen beschäftigen sich mit Traumas, emotionalen Themen usw…. und alle anderen sind Idioten? Das ist einfach nur arrogant, abgehoben und stimmt einfach nicht!

    Mich hat die ganze Fummelei mit den Händen in die Kugel Blasen usw. eher vom Fühlen abgehalten und in den Kopf gebracht (komisch und das durch eine Technik von Roland :D)

    Mittlerweile habe ich andere Methoden welche für mich viel besser funktionieren.

    Auch der innere Kritiker so wie Roland ihn darstellt ist meiner Meinung nach zu negativ. Im Endeffekt versucht der Kritiker nur von emotionalem Schmerz zu schützen, wenn auch nicht optimal. Hier kann ich nur Verena König z.B. empfehlen welche den inneren Kritiker wunderbar erklärt. Ich weiß Roland sagt auch dass der Kritiker eigentlich schützen will, aber es kommt nicht klar genug raus und er verflucht ihn zu oft. Wie so oft geht das wichtige unter stundenlangem Gelaber unter….

    Aussage 2)

    Hole Themen nicht selber hoch! Seit ich zuhause bewusst Themen hochhole und dann bewusst fühle habe ich den Zugang zu mir wesentlich vertieft!!!! Wieso? Ich bin in einem sicheren Umfeld, keine Sau stört mich und ich bin 100% bei mir. Wenn es zu viel wird höre ich wieder auf! Ich kann mich zudem von mir aus eine Stunde dem Gefühl widmen bzw. so lange ich will!!!! Diese Zeit brauche ich für mich auch!!!! Auf das Klo gehen in 2 Minuten diese Übung zu machen hat für mich nicht funktioniert! Und ich habe es bestimmt 1000mal so probiert. Und was macht Roland eigentlich auf einem Workshop? AAAAAh genau er holt Themen hoch!!!!!!! Und ich für mich darf das natürlich nicht machen nur Roland auf einem Workshop. Im Endeffekt geht es darum die Emotionen bewusst zu fühlen, dann verlieren sie nach und nach ihren Schrecken, die Energie entlädt sich aus dem Körper und er heilt sich dadurch. Das ist keine Raketenwissenschaft!! Hier kann ich z.B. Michael Begelspacher empfehlen.

    3) Aussage 3

    Alle die geschlumpft sind werden and der Schlumpfung sterben. Ich bin selber nicht geschlumpft und ich bin sehr froh darüber dass ich es nicht getan habe versteht mich nicht falsch aber eine solche Aussage zu tätigen sagt doch alles aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Hast du dich verirrt?

Für einen schnellen Überblick haben ich die wichtigsten Artikel unserer Gastautoren über Orlando und Magick Male zusammengestellt.

Möchtest du einen Blick darauf werfen?

Nein Danke, zeige mir bitte den Blog an.
Follow by Email
WhatsApp