März 5, 2024

Hinweis: Herzlichen Dank an Gastautor Simon für diesen ausführlichen Beitrag.

Gesundheit ist für das Leben eines jeden Menschen essenziell, denn ohne sie ist alles nichts. Dementsprechend ist es nicht verwunderlich, dass verschiedene Aspekte dieses Themas bei MM immer wieder eine Rolle spielen, seien es eher Lifestyle-Fragen oder ganz konkrete medizinische Belange. Das geschieht nicht immer widerspruchsfrei und ist teils absurd, wie dieser Beitrag zu zeigen versucht.

Die Covid-Spritze

Dass man bei MM den Corona-Maßnahmen und insbesondere der Impfung sehr kritisch gegenüberstand, stellte sich schnell heraus und ist wohl als Konsequenz anderer politischer Inhalte (Stichwort Trump, Q, Soros etc.) nicht weiter verwunderlich. Es soll hier gar nicht um eine Diskussion der Wirksamkeit, Sinnhaftigkeit oder des Schadens von Impfungen und Maßnahmen gehen, sondern lediglich dargelegt werden, was von Roland und Team-Kameraden dargelegt wurde. So äußerte er sich im Sommer 2021 in einem Academy-Gespräch dahingehend, dass in zwei Jahren (also ungefähr Frühjahr 2023) alle Geimpften tot seien. Wörtlich sagt er unter anderem „Der Impfstoff ist tödlich, das wissen wir“ (Talk #9) und prognostiziert den Tod von 100 Millionen Amerikanern. Später relativiert er das ein bisschen dahingehend, dass es nur einen Großteil aller Geimpften treffen würde. Er bleibt aber bei dem Punkt, dass große Teile der Bevölkerung sterben. Sehr spannend sind auch die Kommentar-Sektionen unter allen Talks aus der Covid-Zeit. Sei es Bertram, der sich Wortgefechte liefert, oder Meister Roland persönlich. Hier ein Beispiel:

„JA !!! Es gibt mehr als genüg klarer Hinweise darauf, daß Geimpfte Menschen ihre Umwelt de facto “anstecken”! Und zwar NICHT mit covid (was eh eine farce ist!), sondern mit so genannten Spike Proteins. Manchen Frauen hatten nach dem Kontakt mit geimpften Frauen spontane Abgänge! (Abtreibungen, wenn Du willst) Du kannst u.A. sexuelle & Potenzprobleme dabei auffangen. In meine Bett kommt mit KEINE geimpfte !!!Außerdem halte ich mir gehirn gewaschene Schlafschafe vom Hals!“

Keine Geimpften im Bett, weil sie andere anstecken.* Das ist mal ein Statement – aber gut, schließlich kann sich jeder seine Sexualpartner selbst aussuchen, daran ist nichts Falsches. Weil die Geimpften aber nun offenbar doch länger leben als prognostiziert, scheint die Ablehnung dieser etwas geschwunden zu sein. Im Modul 12 der School erzählt er:

„Ich hab‘ mit einer Geimpften ein paarmal sehr langen, sehr intensiven Sex gehabt und danach musste ich erstmal, hatte ich akute Prostatitis und musste 28 Tage heftige Antibiotika nehmen. Das war vor anderthalb Jahren zum Zeitpunkt dieser Aufnahme. Und seitdem ist die weg, weil diese Proteine und das, diese Spike Proteins – ich kenn‘ Leute, die Herzinfarkte gehabt haben“ (School, Modul 12).

Die Lösung für das Spike-Problem ist dreiprozentige Chlordioxid-Lösung. Diese empfiehlt insbesondere auch Bertram u.a. in Telegram-Gruppen. Roland dazu:

„Das hilft sofort. Und ich hab‘ das eine Zeitlang sogar direkt auf den Schniedel getropft, also unverdünnt“ (School, Modul 12).

Klingt unappetitlich und möchte eigentlich auch keiner wissen, aber für 27 Euro im Monat kann man sich solche Tipps ruhig geben lassen. Da wir beim Thema sind: Ich erinnere mich, mal im Forum gelesen zu haben (Achtung: Quellenlage sehr unsicher!), dass Roland mit hunderten Frauen ohne jedwede Verhütungsmittel geschlafen habe, sich dabei weder Krankheiten noch Nachkommen eingefangen habe. Sollte der geneigte MM-Teilnehmer versuchen, das nachzumachen?

Verhütung

Als das School-Forum noch ganz neu war, kündigte Mia ein eigenes Webinar zum oben genannten „Tabuthema Sex & ungewollte Schwangerschaft/ Verhütung“ an. Ist zugegebenermaßen auch sehr interessant.

„Dieses ganze Thema ist eines, für das ich persönlich in den letzten Jahren eine große Leidenschaft entwickelt habe. Aus dem Grund, dass weder Frauen, noch Männer sonderlich viel über das Thema wissen. Von der Pharma-Industrie werden wir im Dunkeln gehalten und die Angst wird geschürt. Dabei ist es tatsächlich super simpel und auch als Mann kannst Du einiges tun. Vor allem musst Du einige grundlegende Dinge verstehen und das Thema verliert seinen Schrecken.  Es macht mich traurig und wütend, wenn ich solche Nachrichten lese und deshalb habe ich mich entschlossen etwas für Dich zu tun.

Ich werde im Juni 2022 ein Webinar anbieten zu genau diesem Thema.“

Der geneigte Leser darf raten, welches Webinar erst auf Juli verschoben wurde und dann nie stattgefunden hat. Also doch einfach loslegen und aufs Beste hoffen?

Ernährung

Das vergebliche Warten auf das Verhütungswebinar hat hungrig gemacht, sodass der Blick zum Kühlschrank schweift. Aber was essen? Zum Thema Ernährung hat sich Roland an zahllosen Stellen eingelassen, es gibt allein zwei öffentlich abrufbare YouTube-Videos. In denen empfiehlt er de facto eine ketogene Diät: viel Fleisch, Fisch, Eier, keine Kohlenhydrate. In einem der Videos sagt er, er esse pro Woche 40 bis 60, manchmal 100 Eier und zwei Kilogramm rohes Rindfleisch. Das ist an sich nicht schlimm, scheint doch aber etwas skurril. Korrekterweise verweist er darauf, dass die alte Sorge vor hohem Cholesterin durch Eier unberechtigt ist. Denn tatsächlich beeinflusst die Ernährung bei gesunden Menschen den Cholesterinwert kaum.

Was zur ketogenen Diät natürlich nicht passt, ist Getreide. Dieses sei Gift für den Körper – Körner, Reis Kartoffeln. „Was ich niemals jemals esse [Und hier folgt schon die Relativierung] – okay, alle zwei Wochen esse ich mal ‘ne Pizza“ (Video: Vergiss alles, was du glaubst über Ernährung zu wissen!). Also doch nicht nie. Man fragt sich nur: Wenn Getreide so giftig ist (und natürlich hat insbesondere Weizenmehl in größeren Mengen sehr negative Auswirkungen auf die Gesundheit), wieso isst er dann Pizza?

Übergewicht und Fettablagerungen werden in ebenjenem Video rein auf psychische Faktoren und die Menge der verzehrten Kohlenhydrate zurückgeführt. Was Roland überhaupt nicht anspricht, sind Kalorienüberschüsse und -defizite, obwohl das offensichtlich auch eine Rolle spielt. Den eigenen Bierbauch erklärte er irgendwann mal mit einer Schwäche für Bier. Der innere, zum Freund gewordene Kritiker halte ihn dann davon ab, mehr als zwei Bier am Abend zu trinken. Dass auch Alkohol ein Gift ist (und zu Übergewicht führen kann), bleibt bei unserem Teilzeit-Ernährungsberater da leider außen vor.

Kaltgepresster Saft

Was ihm neben Bier ebenfalls gut zu schmecken scheint, sind Gemüsesäfte – kaltgepresst. Dafür werden beim MM-Team schon mal extrem teure Entsafter angepriesen. Allerdings macht Roland den Saft nicht selbst, sondern lässt ihn sich – gerne auch während laufender Streams – von Mia servieren. Wundersame Kräfte scheint dieses Getränk zu haben. Als im Rahmen der Prayer Talks von der Krebserkrankung des ehemaligen Kollegen Christian S. die Rede ist, kritisiert Rolando dessen Entscheidung für eine Chemotherapie. Er würde an dessen Stelle u.a. versuchen, den Tumor mit seinem Gemüsesaft loszuwerden. Wie viele andere, wird dieser Tipp kaum kontextualisiert, wirkt dadurch leider etwas unseriös, wird aber von der Community begeistert aufgenommen. Wer etwas dagegen sagt, muss mundtot gemacht werden.


Fußnoten:

* Dazu gibt es tatsächlich gewisse Belege. Hier redet Orlando wohl über sogenanntes “Shedding”, wozu es auch ein Patent und einige Aussagen aus der Pharmabranche gibt. Es handelt sich hier um eine “passive Immunisierung” über die Atemluft von Geimpften, die Ungeimpfte quasi “anstecken” soll. Wie weit diese Technik schon fortgeschritten ist, und ob die Covid-Impfstoffe mit einem solchen “Feature” ausgestattet sind, weiß ich leider nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Follow by Email
WhatsApp