März 5, 2024

Hinweis: Der Autor dieses Artikels ist im Bereich Traumatherapie / EMDR tätig. Es gehört zu den Werten dieses Blogs, auch kontroverse und pointierte / deutliche Meinungen zuzulassen. Ob die Kugelübung und MM-Arbeit grundsätzlich schädlich sind, vermag ich nicht zu sagen. Die Inhalte dieses Blogartikels spiegeln die Meinung des Gastautors wider.

“Licht und Schatten” macht sich die Meinung des Gastautors nicht zu eigen. Die Fußnoten am Ende des Artikels wurden vom Betreiber dieser Seite erstellt. Begriffe wie “Psychosekte” sind metaphorisch zu verstehen, und werden eingesetzt, um Aussagen zu unterstreichen und rhetorisch zu verstärken.

Der Anfang vom Ende:

Meinen ersten Berührungspunkt hatte ich mit Orlando Owen über ein YouTube-Video zu der Kugelübung. Ich war in einer Trennungskrise und traumakrank. Vernünftige Therapeuten, zum Beispiel aus der Richtung EMDR machen schlechte Werbung, also fand ich nichts. Alles andere hat durch die Bank nicht funktioniert und die Kugelübung auf einmal doch, an diesem Punkt hatte er mich. Hier hat der allgemeine therapeutische Sektor auf ganzer Linie versagt, denn es gibt und gab Hilfe, aber wenn man nicht davon erfährt, hilft auch ein Wundermittel nichts und Scharlatane haben ein leichteres Spiel. 

Er sagte, er hat Jahrzehnte gesucht und nichts Besseres gefunden. Heute kann ich mit Sicherheit sagen, entweder ist das glatt gelogen oder er hat so schlecht gesucht, dass man ernsthaft und nicht böswillig von einer Intelligenzminderung ausgehen muss. Es gibt neben EMDR viele traumatherapeutische Methoden, die in jeder Hinsicht besser sind als die Kugelübung, einige kann man auch selbst lernen, ohne ähnlich große Risiken einzugehen. Ich behaupte, er hat aus Geldgründen gelogen. Es ist nachvollziehbar, aber zutiefst verwerflich, da er Leuten nicht nur den Weg zu Heilung blockiert, ihnen zusätzlich ihre Zukunft zerstört, die sie realistisch gesehen ohne ihn gehabt hätten. Leute wie er gehören meiner Meinung nach ins Gefängnis. 

Vermessenheit und therapeutische Inkompetenz:  

Er sagte immer wieder, man soll die Kugelübung anderen Leuten nicht weitergeben*, mit Begründungen wie, “man kann eine Abreaktion” bekommen oder irgendeinen nebulösen Schaden, wobei man in der Facebookgruppe dafür angegangen wurde, hat man gefragt, was damit gemeint ist. Dass das gefährlich ist, ist so weit richtig, es würde hier den Rahmen sprengen, man kann sich in Psychiatrien oder zugelassenen Traumatherapeuten darüber erkundigen, was für eine Art von Schaden das ist.** Tatsache ist, dass er durch das, was er selbst weitergibt, schnell entstehen kann, diese sogenannten Warnungen machte er wohl in erster Linie, um Konkurrenz zu verhindern. Der Schaden entsteht, weil Kugelübung keinen Stabilisierungsaspekt hat und man ohne Informationen und Notfalltechniken Gefahr läuft, psychisch kränker zu werden. Die Falle dabei ist, es ist möglich unter diesen Umständen ein Trauma zu lösen, ja. Aber der entstehende Schaden ist es oft nicht wert. Vielen Leuten erging es durch die regelmäßige Anwendung der Kugelübung insgesamt schlechter. Das ist der Grund und was ist, wenn das passiert? Ja, nichts natürlich, wie man in der Facebookgruppe schön sehen konnte. Am Ende wird man noch dumm angemacht, weil man sagt, irgendwas stimmt nicht. Fast immer ist eine andere Methode abgesehen davon geeigneter und logisch einfach sinnvoller. 

Manipulation durch emotionale Gewalt und Erpressung: 

Ich hatte mich sowieso gefragt, warum seine Kunden immer so kaputt und ja, unsexy aussehen. Denn das Gegenteil soll ja das Ziel sein. Tja, das wäre für mich eine schlüssige Begründung. Wenn man bedenkt, dass er diesen Leuten glauben machen will, es gibt außerhalb von seiner Blase keine vernünftige Hilfe, wird das wirklich abartig. Ich erinnere mich noch als Leute auf Sachen stießen und in der Gruppe fragten, ob das gut gegen Trauma ist, da wurden sie schnell von irgendeinem Versager, der sich einschleimen wollte oder manchmal Orlando selbst schnell mundtot gemacht. Ich verstehe, dass es hier um Geld geht und die Gesundheit der Leute für ihn eine untergeordnete Rolle spielt. Aber wenn er so weit geht, rate ich jedem, ihm den Rücken zu kehren, bevor er noch mehr Schaden anrichten kann, der später oft kaum reparierbar ist. Schwer ist das natürlich, wenn man auf der Ebene wie der, dass man fünf Finger an der Hand hat, daran glaubt, dass außer Orlando Owen einem niemand helfen kann. Denn das impliziert er ja, wenn er immer wieder sagt, dass es nichts Besseres gibt und die Schulmedizin vermeintlich so doof ist. Ein Mal, war das Foundations oder “Mich zurück”, ich weiß es nicht mehr, aber vielleicht ihr, hat er tatsächlich gesagt, die Psychiatrien können euch nicht helfen und das ist faktisch gelogen.*** Ruft dort an und erkundigt euch in Richtung Traumatherapie und macht am besten eine, ihr werdet es selbst sehen. Nicht zu fassen, dass man mit solchen Aussagen durchkommt. Hatte ich damals selbst auch nicht für möglich gehalten, wollte es aber auch nicht wahrhaben, also hatte ich ihm geglaubt. Seid nicht so naiv und macht denselben Fehler wie ich, ihr könntet ihn teuer bezahlen. 

Überhaupt fand ich dieses Gerede von Männlichkeit komisch. Ich bin der Meinung, jeder ist männlich oder weiblich, je nach dem als was er oder sie zur Welt kommt. Auch Leute, die nicht attraktiv sind, das sucht man sich nicht aus. Die Frage ist doch, ist man eine attraktive Frau oder ein attraktiver Mann? Das allerdings ist einfach nur verwirrend und führt dorthin, wo ich Orlandos Kunden sah. Männlichkeit kann alles und nichts bedeuten, manche haben versucht stereotypische Klischees zu bedienen, hat mich nicht überzeugt, manche was mit Stimme und Körpersprache zu machen, hat mich nicht überzeugt, manche hatten sich unhöflich verhalten, weil sie vermeintlich “Alpha” sein mussten, hat mich im Gegenteil überzeugt. Keiner von denen hatte mich überzeugt und das Problem war nicht ich, denn sonst hätten sie immerhin entfernt sowas wie Erfolg, aber auch der blieb natürlich aus. Das Thema Lebenszweck war genauso komplett verpeilt und diente, so weit ich das sehe, nur zur Desorientierung und Verunsicherung. Denn bei Nachfragen wurden die Leute regelmäßig geschnitten, ich behaupte, um die Orientierungslosigkeit aufrechtzuerhalten. Welchen Sinn das haben könnte? Ohne Orientierung kein gangbarer Weg. Kein gangbarer Weg, kein gegangener Weg. Kein gegangener Weg, keine Ergebnisse oder nur schlechte. Haben Betroffene zusätzlich einen Grund in dieser Blase zu bleiben, ist das eine gute Basis um sie finanziell zu melken bis sie aufgeben. Und das kann je nachdem wie stur sie sind, dauern. Doch wie sieht die Realität aus, alles nur böse Unterstellungen von meiner Seite oder sehen wir die Leute mal an, könnte daran etwas dran sein? 

Unterirdische Ergebnisse: 

An Felix konnte man das nicht so sehen, wäre ich Weiblein, wäre er wohl weniger mein Typ, aber objektiv kann man nicht sagen, dass er nichts hat. Anders dagegen sah es schon damals bei seinen lustigen Handlangern aus und bei seinen heute ist es sogar nochmal next Level beschissen. Wie sie aussehen, wie sie reden, ihre Ausstrahlung und dann wie sie drauf sind. Alles für die Tonne. Im Vergleich zu einer durchschnittlichen Person. Vielleicht tue ich ihnen Unrecht und sie haben irgendwas Attraktives oder charmantes in sich, wenn man sie näher kennenlernt. Aber so viel ich in Videos von ihnen mitbekommen habe, sehe ich nichts Erstrebenswertes. Im Gegenteil, wenn das so endet, lohnt sich das einfach nicht. Was ist der Sinn davon? Wie tief unten kann man gewesen sein, wenn das eine Steigerung von genau was sein soll? Und selbst wenn, Respekt, klar, aber wohin soll das als so eine Person führen? Man will doch von seinem Partner irgendwie als attraktiv wahrgenommen werden, oder nicht? Damit meine ich keine Fetischisten. Sicher gibt es Leute, die mit sowas kein Problem haben, aber mit so jemandem auf der Basis, von dem, was sie sind, was zu haben ist doch nicht wohltuend. Man will doch selbst etwas anbieten können und sollte es nicht das sein, worum es geht? Wenn es darum geht, egal, mit wem was zu haben, Hauptsache in die Kiste oder den Stempel “in einer Beziehung” kriegen, scheiß auf Beziehungsqualität ****, gut, meinetwegen, dann ist sowas wohl nicht so wichtig, aber ich behaupte, viele Leute wollen etwas darüber hinaus. Wenn das also nicht in den Karten ist, muss doch irgendwas verheerend gegen die Wand gelaufen sein. Es tut mir leid, wenn das hart klingt, aber ich spreche nur das aus, was sich viele denken. Und ich hatte mit einigen darüber gesprochen. Ich finde das alarmierend. 

Faktischer Sektencharakter: 

Geldtechnisch ergibt das natürlich Sinn. Denn wenn man solche Leute als Kunden hat, sie über Jahre hinweg nichts geschissen kriegen, bis sie irgendwann ausgelaugt und resigniert aufgeben und man sie mit der Angst, es gäbe keine bessere Hilfe bei der Stange hält, neigen sie weniger zu Kritik und Geldfluss ist gesichert. Recherche ist schwierig, weil man als normale Person schwer Zugang zum Thema Trauma hat, Betroffene wissen oft nicht, was sie glauben sollen und Nachfragen werden mit Anfeindungen oder wenn es dumm kommt, mit einem Rauswurf bestraft. Ein Außenstehender kann sagen, dann geht halt einfach raus, aber so funktionieren Psychosekten nicht. Betroffene werden so manipuliert, dass sie davon ausgehen, ein Leben außerhalb endet in ihrer totalen Zerstörung und das sieht man auch hier. Denn wenn die Kugelübung und das drumherum wirklich das Beste vom Besten ist und die Ergebnisse kollektiv so beschissen sind, wie soll dann das Leben ohne diesem Blödsinn aussehen? Auch das kann ein Außenstehender eher nicht verstehen, weil er nichts von der Manipulation und emotionalen Gewalt weiß, Betroffene sie nicht in Worte fassen können oder sich schämen. Das macht Hilfe noch schwieriger und an diesem Punkt sind sie sehr geschädigt, manchmal fehlt ihnen die Kraft, welche zu suchen. Aus mittlerweile dutzenden Gesprächen kann ich garantieren, das ist die Realität bei Magick Male. Ja, eine Gruppierung, die offiziell keine Sekte ist, kann diesen Vorwurf abstreiten, aber wenn man das bei Seite lässt, was präzise ist Magick Male dann?

Korruption und Verrat: 

Ich war selbst betroffen, aber nicht blind, mir war klar, offen diese Sachen anzusprechen, nicht wie hier, sondern freundlich würde unter Umständen übel enden. Ich suchte zusammen mit einem Freund, den ich dort kennenlernte, nach Hilfe. Die bekam ich unerwartet und ungewollt durch Manuel Ehrenmann. Das ist ein Pickuper, den Orlando wohl promotet hat, um bei Maximilian Pütz zu lutschen. Großer Fehler. Aus finanzieller Sicht. Ironisch, denn ich behaupte, Geld hat Orlando letzten Endes zu dieser Art von Korruption verleitet. Behauptet in Foundations, ein Mann sollte nicht korrupt sein und ist es selber, haha. Nicht, dass ich viel von solchen oberflächlichen Aussagen halte, aber interessant zu sehen, dass er in seiner eigenen Definition unmännlich ist. Und dann krampfhaft darauf beharren, dass das kein Pickup ist, obwohl das offensichtlich Pickup ist. Das Label war das eigentliche Problem und das zurecht. Pütz ist ein Idiot, aber immerhin hat er im Vergleich die Eier zu dem zu stehen, was er ist. Wobei es auch so offensichtlich ist, dass es zu leugnen nicht wirklich Sinn ergibt. Es sei denn, man hat es auf die dümmsten der Dummen abgesehen. Auch eine Möglichkeit, leicht Geld zu verdienen und mögliche Kritik zu minimieren. 

Das Ding bei Pickupern ist, sie sind, mit nur einer mir selbst bekannten Ausnahme, normalerweise sichtbar unattraktiv, das schreckt ab. Ich finde das gut. Und das was sie machen, fremde Frauen auf der Straße mit ihrem sogenannten “Ansprechen” zu belästigen ist in den meisten Fällen auch bei psychisch stabilen Leuten nicht gesund. Das Ergebnis davon ist das, was sie dann tatsächlich unattraktiv macht, ihre Psyche wird krank, sie kriegen, wie es bei Trauma üblich ist, Wahrnehmungsstörungen, Denkstörungen und Verhaltensstörungen. Das ist im traumatherapeutischen Bereich bekannt, ich rechne es Orlando hoch an, dass er die Leute lange davor gewarnt hat, sie aber in diesem Wissen ins offene Messer laufen zu lassen, das hat mich tief enttäuscht. Vor allem war ich enttäuscht von mir selbst, auf so jemanden hereingefallen zu sein. Diese Art von Korruption ist weit ekelhafter als einfach nur Bestechungsgelder anzunehmen. Das ist Verrat. Er war bereit, die Leute zu verheizen, die ihm vertraut haben und zu dem gemacht haben, was er ist.


Mein Schutzengel im Clownskostüm: 

Apropos ekelhaft, das weiß jeder instinktiv, aber Pickuper sind verzweifelt, weil sie keine abkriegen, deshalb machen sie ihr “sogenanntes Ansprechen”, was meiner Meinung nach dann erst recht kontraproduktiv ist und haben tausend Ausreden und Fantasiegeschichten wie und warum es anders nicht geht, nur um sich nicht eingestehen zu müssen, dass sie von vielen Leuten ausgelacht werden und ihre Zeit samt Geld verschwendet haben, sich selbst zu zerstören. Und wenn nichts hilft, heulen sie einfach herum und versuchen euch so unter Druck zu setzen. Kennt ihr das? Wie normale Kultisten auch, nur einen Zacken jämmerlicher. Das ist in Sekten tatsächlich nichts Ungewöhnliches, wenn sie in ihrem Glauben zweifeln, missionieren sie tendenziell stärker. Um eine andere Person zu überzeugen, damit sie selbst wieder mehr daran glauben können. Einfach, weil der emotionale Schmerz der Erkenntnis nicht mehr erträglich wäre. Da ihr nun wisst, was das ist, könnt ihr die einfach auslachen, wenn sie das an euch versuchen. Wirkt Wunder. Nur auf bitte auf keinen Fall für voll nehmen. Es ist einfach ein emotionaler Erpressungsversuch, nicht mehr. Manuel Ehrenmann war ein besonders erbärmliches Exemplar von Pickuper. Mir ist bis heute nicht klar, warum ausgerechnet er promotet wurde. Der ist ein einziger Risikofaktor und so viele andere können Kunden so viel besser verarschen als er, einfach weil sie sichtlich weniger abstoßend wirken. 

Ich war auf dem MBS, also Mann-Bewusst-Sein Event. Ich lernte ihn schon vorher kennen, da war mir eigentlich klar, dass Orlando ihn nur Promotet um bei Pütz zu lutschen, scheißegal was mit uns Zahlschweinen passiert. Er war für mich schon da eine Witzfigur, was ich natürlich nicht durchscheinen ließ. Dann aber als ich ihn im echten Leben sah, wurde mir klar, wie tief ich gesunken war. Auf einem Event, das inhaltlich vollkommen wertlos ist, die versprochene große Kugelübung gabs auch nicht, dann soll ich mich umgeben von kompletten Vollzeitversagern ausgerechnet von diesem jämmerlichen Abziehbild von, ja, genau was, einwickeln lassen und dann noch dafür gutes Geld hinzulegen? Genau. 

Ich war immer noch traumakrank, Hilfe hatte ich keine, aber in diesem Moment begriff ich, ich muss da raus, so schnell es geht. Jeder weitere an diese hochgefährliche Blase verschwendete Moment schadet mir zusätzlich und das konnte ich nicht zulassen. Eigentlich wollte ich mich vorher um ein therapeutisches Sicherheitsnetz kümmern, aber seine Auftritte ermöglichten mir durch die Gehirnwäsche hindurch den harten Ausstieg. 

Zu Hause angekommen dachte ich nochmal darüber nach, aber als ich in der Facebookgruppe mitbekommen hatte, da war, einer der sagte er hat durch Manuel Ehrenmann 50 Frauen mit seinem sogenannten Ansprechen auf einmal belästigt und nur Ablehnung bekommen, hatte ich die Nase von dieser geballten Erbärmlichkeit voll. Ich gestand mir ein, ich wurde von Orlando Owen manipuliert und gab ihm Geld und Zeit, nur um von ihm systematisch vernichtet zu werden. Er hat gewonnen, weder Zeit, Geld, noch seelische Gesundheit würde ich zurückbekommen, eine Wiedergutmachung oder Schadensersatz wird es nicht geben, für eine Entschuldigung hat er wahrscheinlich nicht die Eier und Verständnis von Außen wird es nicht geben. Ich war in einem schlechten Zustand und auf mich allein gestellt, denn mein Freund hat zu diesem Zeitpunkt noch gezögert, ich musste diesen Schritt erstmal allein tun. Aber das war meine beste Option und rückblickend betrachtet vielleicht sogar die beste Entscheidung meines Lebens. Danke, dass du mir geholfen hast sie zu treffen, Manuel Ehrenmann, du erbärmlicher, nicht ganz wertloser Voll*****. 

Wohin der Ausstieg geführt hat: 

Heute bin ich gesund, bin selbst in den traumatherapeutischen Sektor gegangen und helfe Sektenaussteigern, ihre traumatischen Erlebnisse zu verarbeiten. An diesen Punkt hätte ich ohne meinen eigenen Ausstieg jedoch nicht kommen können und es wartete eine lange und schmerzhafte Therapiekarriere auf mich. Ich ermutige jeden Betroffenen, sich an Sektenhilfen und Psychiatrien zu wenden, sagt ihnen, ihr könnt möglicherweise nicht mehr klar denken und braucht traumatherapeutische Unterstützung. EMDR hilft sehr gut und ist obendrein in jeder Hinsicht effektiver und korrekt ausgeführt, sicherer als die Kugelübung. Glaubt mir nicht, probiert das eine Weile lang aus. Verbrennt keine Brücken, wenn ihr noch nicht stabil genug für den Ausstieg seid. Schafft euch ein Auffangnetz und dann, wenn ihr euch bereit fühlt, geht, ohne sie auf den Plan zu bringen, euch aufzuhalten oder es euch auszureden. Kritisiert Magick Male nicht, das führt nur dazu, dass sie euch wie schon Leute vor euch mit psychischer Gewalt überwältigen und dann geht es euch unnötig schlechter. Versucht logisch zu denken, baut nach und nach euer therapeutisches Netzwerk aus, achtet aber darauf, dass ihr nicht nochmal auf jemanden wie Orlando Owen hereinfällt, bewegt euch sicherheitshalber im anerkannten, medizinischen Rahmen und fokussiert euch in Richtung Traumatherapie wie zum Beispiel EMDR und es wird alles besser. Das verspreche ich.

Meine Botschaft an Orlando Owen: 

Du bist ******. **** dich. 


Fußnoten:

* Daran kann ich mich nicht erinnern. Soweit ich weiß, ging es darum, dass niemand die Kugelübung mit einem anderen Teilnehmer zusammen machen soll und, dass die Methode per Urheberrecht geschützt ist.

** In seinen besten Momenten hat Orlando meiner Ansicht nach gezeigt, dass er deutlich mehr drauf hat als die meisten Therapeuten da draußen. Freilich ist er mittlerweile m.M.n. an seinen Grenzen angekommen, was er aber natürlich niemals zugeben würde. Dann wäre MM schnell ohne Teilnehmer, und es gibt schließlich viel Geld zu verdienen!

*** Ich würde hier dringend abraten. Meine Erfahrung mit der “Schulmedizinischen Therapie” / dieser Branche waren katastrophal, und Orlandos alte Kritik am Therapiewesen würde ich voll so unterschreiben. Wenn nicht gar noch mehr.

**** Jepp. “Meine Freundin schreit mich manchmal stundenlang zusammen, und es macht mir nichts aus”, sagte Bertram Timms aus dem Team einmal. Besagte Freundin ist die dritte im Bunde im MM-Team.

43 thoughts on “Gastbeitrag: Wie ich von der Magick Male “Psychosekte” geködert wurde – Und ausstieg

  1. Was hat denn jetzt deine gescheiterte Beziehung mit Traumata zu tun? Du sagt ihr habt Schluss gemacht, dann warst du sad und dann hat orlando geholfen. Bist du jetzt von deiner ex traumatisiert das du meinst ambulante Therapie machen zu müssen?

    Ganz ehrlich wenn dich eine btch traumatisiert oder so hart triggert dann brauchst du nicht nur online coaching sondern erstmal ein paar Schellen… Routiniert… Jeden Morgen und Abend ins Gesicht!

    5
    5
    1. Haha, Farid Bang du Alphaopfer. Kannst nicht lesen und weißt durch Orlando Owen hindurch immer noch nicht was Trauma ist, aber so eine Fresse.
      Kein Wunder bist du zu Orlando Owen weil du keine abkriegst. Lass mich raten, du hast eine schiefe Frisur, Krarohemd, machst Pickup und redest wie ein Behinderter weil du das Alpha findest. Gut das ihr euch nicht fortpflanzen könnt und auf offener Straße weggekorbt werdet, dann haben die Zuschauer auch was davon.

          1. Ich glaube Matze is tatsächlich Roland sein alias wenn er mal einen ablassen will….

            Was genau triggert dich denn an diesen pickupern und was soll eine schiefe Frisur sein?

            Mach ne Kugel und komm aus der Operrolle wieder raus, sonst kommt die Kebekus dich holen!

            Hahahahah

            0
            1
          2. Ja, raus mit dem Hass. vllt löst sich was
            Aber machs nur online bitte, sonst könntest noch mit jemanden ernsthafte Probleme bekommen.
            Alles Gute

          3. @Kolle:

            Was für Opferrolle, du Spasti? Ergibt keinen Sinn.

            Was mich an denen triggert? Na alles. Ich schaue mir manchmal Videos an, um zu sehen wie sie sich freiwillig wegkorben lassen und das mit irgendeinem Blödsinn wegrelativieren, damit sie nicht einsehen müssen, dass sie Loser sind. Die rumzuschicken ist auf unserer Schule ein richtiges Game geworden.

            Ich habe eins auf dem Handy, wo ein Pickuper ins Klo getaucht wird weil er ein Pickuper ist, schicke das weiter rum und niemand von euch Versagern kann was dagegen tun.

          4. @Andre:

            Ich will nicht, dass sich was löst und ein Verlierer wie du hat mir gar nichts zu sagen.

            Und ich machs offline, ihr Köter habt keine Lobby und Mobbing gegen euch wird wohlwollend hingenommen. Die Plattform sich darin auszuleben wird immer größer und irgendwann seid ihr Freiwild.

          5. Ihr habt ALLE den Arsch offen. “Die Plattform für Mobbing wird immer größer”, aha. Entweder wird man dann wohl entweder ignoriert, wird gemobbt, oder mobbt selber, oder wie? Da bin ich wirklich irgendwie froh, hier zurückgezogen und einigermaßen in Ruhe leben zu können.

            Ist übrigens wahrscheinlich auch Orlandos Problem: Die Farid Bangs dieser Welt überholen ihn langsam irgendwann, und dann gibt es nur noch auf die Fresse. Oder, er haut selbst auf die Fresse. Was auf Dauer verdammt anstrengend und nervenzehrend ist.

          6. @Patrick:

            Ne, hast du komplett falsch verstanden.

            Ich schrieb, die Plattform für Mobbing gegen PICKUPER wird größer.

            Das ist eine gute Sache. Öffnet die Tür zu legitimierter körperlicher Gewalt gegen die.

          7. Was auch immer ein Pickuper sein soll. Ich kannte mal einen, der war so unauffällig, wie man nur sein kann, war wegen Zwangshandlungen in der Klapse, aber trotzdem erfolgreich bei Frauen. Und irgendwann krank davon.

            Der Typ hat aber auch zusammen mit irgenwelchen Farid Bangs herumgehangen.

            Irgendwann wird es schwierig, das eine Arschloch vom anderen zu unterscheiden.

      1. Zugedröhnte Hurensöhne machen auf Kokaschmuggler
        Doch gehen heut total unter wie Royal Bunker (hehe)
        Die Letzten aus der Saiyajin-Familia (Familia)
        Deine Kleine liebt den Dreier wie Shakira
        Carolin Kebekus macht auch paar Witze
        Doch wer dich Nutte fickt, ist zu faul zum Wichsen
        Die Husokillers (ey), meine Hublot glitzert (ey)
        Du siehst uns mit dicken Kettchen wie Sumoringer (ey)
        Und du meinst, du kriegst von Pablo Jobs
        Doch ich krieg’ von deiner Mutter paar Blowjobs
        Zu viele Coaches, die mir zu viel Kies verdienen
        Auf den Nacken von Orlando durch Suchmaschinen
        Mach dir für deine lächerlichen Texte Skizzen
        Ich mach’ mir höchstens Stichpunkte beim Testospritzen
        Ich will Rapper ficken, fick deinen Künstlerstatus
        Und wieso heißt du rückwärts Anus? (Ya kelb)
        Euer Hype ist bald vorbei, ich versprech’s diesen Acts
        Bin wie Beşiktaş back und mach’ Rap wieder Rap, ah
        Stress mit uns war ‘ne scheiß Idee
        Ich hab’ euch alle schon gefickt, nur noch Matze fehlt

        Denn sein Vater trug Karohemd beim Ziesen holen
        doch er kam nie wieder wie Eunuch-Mongolen.

        1. Legitime körperliche Gewalt. Matze du Raudi.
          Ja, raus mit der Wut.
          Und bis die Gewalt gegen uns endlich legal wird kannst ja nachdem yoga zum boxen gehen.
          Mach ich auch schon über ein Jahrzehnt.
          Dann hast du deine Aggression auch etwas besser unter Kontrolle
          Ist ja nicht ganz ungefährlich wenn ein Bub so aggressiv umherspaziert wie du.
          Keep calm

          1. Ach, halt die Fresse du Trottel.

            Leb damit, das Leute wie ich euch freiwillig hassen und nix dran ändern worden.

            Mach lieber dein Yoga, passt zu dir, du Homo.

  2. Warum soll Pickup so schlecht sein? Funktioniert doch besser als KEIN Pickup zu machen.

    Und dass Orlando überzogene Werbung macht ist ja klar. Das macht jeder Autohersteller, jede Modemarke und jede Sparkasse.

    1. Pickup funktioniert für dich besser als kein Pickup, weil es woanders hapert. Sonst hättest du schließlich nicht damit angefangen, oder? Nun stell dir vor, du umgibst dich mit Leuten, die ähnlich denken und keinen anderen Ausweg sehen. Es entsteht eine Filterblase und so bildet ihr eure eigene Realität.

      Mein Gesamter Freundeskreis und ich haben das nie gebraucht. Tatsächlich wäre das kontraproduktiv. Es ist wie wenn du normal Freunde kennenlernst, aber damit man dich als Freund haben will, musst du etwas anbieten können, was eine andere Person interessiert.

      Zu jemandem hinzugehen und einfach zu fragen, ob man dein Freund sein will, kann bei manchen Leuten funktionieren, aber das ist eine Nische, viele hätten schon deshalb kein Interesse an dir oder die Beziehung wäre gestört. Hier ist es nicht anders.

      Ich wünschte, ich könnte dir helfen, aber ich müsste wissen wo der Fehler liegt. Anekdoten reichen dafür nicht aus. Das muss nichts mit dir zu tun haben, aber oft, gerade bei Pickupern liegt der in einem schlecht entwickelten Sozialverhalten und dann sagt man es ihnen nicht, weil es den Leuten selbst unangenehm ist oder die Pickuper aggressiv werden. Aber niemand verhält sich absichtlich falsch, also ist es sehr wahrscheinlich ein blinder Fleck.

      Zu Orlando, es geht nicht um überzogene Werbung, sondern um Lügen. Das ist ein Unterschied, weißt du aber auch, wenn du den Text so ließt wie er geschrieben ist. 🙂 Ob und inwieweit das für dich in Ordnung ist, ist hier nicht das Thema.

      5
      1
      1. Ich spreche auch Frauen an wenn mir eine gefällt. Zb die Kellnerin oder beim Einkaufen. Das könnte man ja jetzt auch pickup nennen.
        Auch meine jetzige Freundin hab ich im Einkaufszentrum kennengelernt.
        Wenn du auf deinen Freundeskreis und dein Umfeld beschränkt bist und dort halt nimmst was runterfällt passt was nicht.

        Sonst zum Teil guter Artikel, zum Teil extrem überspitzt. Und ob du Felix hübsch findest oder nicht interessiert niemanden.
        Keine Ahnung was das soll, überhaupt über das Aussehen zu urteilen.

        2
        3
        1. Fakt ist das der überwiegende Anteil der pikuper geistig sowie physisch schwache gemüter sind, mit mehr game als frame. Wenn man nichts zu bieten hat muss man halt tricksen.

        2. Dein sogenanntes Ansprechen kann ich nicht beurteilen, die wirklich wichtigen Sachen muss man dafür mit eigenen Augen sehen. Ich kann auch nicht sagen, ob das Ergebnis mit deiner Freundin erstrebenswert ist, aber ich wünsche es dir.

          Was ich bewerten kann ist, hier bin ich mit dem Orlando vor dem MBS auf Linie, in der Regel ist das gemessen an Ergebnissen, insbesondere aus gesundheitlicher Sicht ein Desaster. Wenn du die Ausnahme bist, weißt du selbst was gut für dich ist.

          Im nächsten Teil haben wir ein typisches Pickup Symptom. Wieso glaubt ihr, Leute die das nicht machen beschränken sich nur auf das Umfeld und den Freundeskreis? Weil ihr keine andere Wahl hättet, würdet ihr auf Pickup verzichten? Aber das ist doch euer Problem und hat doch nichts mit anderen Leuten zu tun. Wenn ihr ständig eure Unzulänglichkeiten unüberprüft auf andere Leute projiziert und euch zusätzlich mit euresgleichen abgebt, was dazu führt, dass ihr euch in eurer Weltsicht selbst bestätigt, ist es doch kein Wunder, dass ihr euch in so einer miesen Lebensrealität wiederfindet.

          Gelegenheiten, eine Partnerin oder was auch immer kennenzulernen, gibt es noch und nöcher und in denen muss sich niemand blamieren oder etwas tun was man nicht will, nur weil es angeblich keine Möglichkeit gibt. Aber die schlechte Nachricht ist, das Glück will vorbereitet werden. Wenn es das nicht schon ist, heißt das, man muss auch was dafür tun. Sonst ziehen die Gelegenheiten an dir vorbei und im schlimmsten Fall glaubst du, es gibt gar keine.

          Neben vernünftiger Körperpflege muss man für entsprechende Leute auch sympathisch sein. Wie in einer Freundschaft muss jemand was davon haben, sich auf dich einzulassen. Manche Gelegenheiten sind weniger günstig als andere, aber je mehr du für die entsprechende Person anzubieten hast, desto weniger spielt das eine Rolle. Das versteht sich doch von selbst.

          Dazu gehört auch eine einigermaßen gesunde Psyche. Was dachtest du denn, ist der Grund warum alle Pickuper die ich kenne mit nur einer einzigen Ausnahme nichts geschissen kriegen? Weil sie permanent auf den Sack kriegen, während ihre sogenannten Targets davon verschont bleiben. Wie wollt ihr das aufholen? Ihr seid einer normalen Person in dieser Hinsicht irgendwann so unterlegen, dass ein Gespräch auf Augenhöhe oft ausgeschlossen ist. Und dabei ist das die Basis, auch bei einer normalen Freundschaft.

          Manche Leute sind hier toleranter als andere, aber dass eure Köpfe voller sinnfreier Überzeugungen aus der Szene sind, macht euch einen überhaupt erstmal neutralen Kontakt darüber hinaus nahezu unmöglich, weil ihr für eine normale Person einfach strange rüberkommt.

          Nun zum letzten Teil, ob ich Felix hübsch finde oder nicht, sollte gerade dich interessieren.

          Denn auch Orlando sagte, an ihren Früchten werdet ihr sie erkennen. Natürlich ist Felix Aussehen und Auftreten objektiv ein gutes Zeichen, denn ob das von dem was Orlando macht kommt oder nicht, sei dahingestellt, aber von irgendwas muss es ja kommen.

          Etwas anderes ist es durch die Bank bei seinen Handlangern. Denn wenn die so unterwegs sind, kommt das auch nicht von ungefähr. Die Frage, gemessen an diesen Ergebnissen ist also, ob das Angebot gut genug ist um dir die Möglichkeit zu geben, selbst was vernünftiges aus dir zu machen. Oder unwohlwollend interpretiert, ob es dir ausreichend schaden kann, das du so endest, wie sie geendet sind. Ist das wirklich so unverständlich?

          Und ich weiß es nicht, aber sei bitte keiner dieser Pickuper, die sagen, gutes Aussehen sei unwichtig um eine Rechtfertigung zu haben, sich nicht mehr duschen zu müssen, denn ja, das ist nicht selten. Es hat seinen Platz, ist mit Ausstrahlung enger verwoben als viele Leute wahrhaben wollen und es gibt keinen Grund, darauf zu verzichten, wenn es dein Ziel ist, gut anzukommen.

          Aber ja, wenn andere Bereiche wirklich gar nicht sitzen, kann es schwierig werden, das mit gutem Aussehen allein zu kompensieren. Das ist aber kein Grund, auch noch diesen Bereich schleifen zu lassen.

          5
          1
          1. Ihr, euch,…
            Wie wertend du schreibst über mich. Was du alles daraus ableiten kannst, dass ich, wenn ich mal eine wirklich hübsche Frau sehe, sie anspreche.
            Das schlägt sich sogar auf meine Klamotten und auf meine finanzielle Lage, interessant.
            Du hast 0 Ahnung wer da schreibt
            Vllt bin ich dir 100fach weiter auf meinem Weg, vllt nicht.
            Im realen Leben hat man mit euch Gott sei Dank nichts zu tun. Internet 🙁
            Noch dazu arbeitest in der Psychobranche. Müsstest ja wie man mit Leuten umgeht bzw schreibt.
            Du baust dir da künstlich eine Überstellung um dich besser zu fühlen.
            Mach eine Kugel, Emdr und seh Frauen weiterhin auf Augenhöhe
            Ich bin raus

            -1
            4
          2. Ach, was für wertend. Ich kenn dich doch gar nicht und habe das so geschrieben, das genau das nicht passiert. Ich kenne euch Schneeflöckchen doch. Und doch hast du es geschafft, es so umzufantasieren, da hätte ich es mir auch sparen können.

            Fühl dich frei, das zu machen was du willst. Es ist nicht so, dass ich dich überreden will oder es mich ehrlich gesagt interessiert. Du musst selber wissen, was für dich gut ist, jedoch aber die Konsequenzen für deine Entscheidungen tragen, egal wie sie am Ende aussehen werden und wie fair oder unfair du das finden wirst.

            Bezüglich wie ich mit Menschen umgehe, abgesehen davon, dass ich nicht dein Therapeut bin, das ist der Grund, warum ich Pickuper erst therapiere wenn sie am Zahnfleisch kriechen. Das ist der Moment, in dem sie am Häufigsten Einsicht zeigen, auch wenn es an diesem Punkt schon für vieles zu spät ist und das hätte verhindert werden können.

            Ihr seid mit die unangenehmsten und schwierigsten Patienten, wesentlich anstrengender als Incels vom Kaliber Elliot Rodger und das heißt was. Weil ihr nur am Rumheulen seid, proportional dazu wie wenig ihr geschissen kriegt arroganter werdet, trotz eurer realen Ergebnisse alles besser wisst und den Prozess verkompliziert weil ihr die ganze Zeit rumlügt oder Sachen dreht wie ihr es braucht, weil ihr euch schämt. Nur eine Sorte ist schlimmer und das sind die Alphapickuper, weil sie mit ihrem Next Level gestörten Sozialverhalten nicht selten schon in den ersten 10 min des Vorgesprächs aus der Praxis fliegen obwohl sie am meisten Hilfe brauchen.

            Willst du mir jetzt unterstellen, ich sage das um dich zu verletzen? Im Gegenteil, ich will wenn nicht dich, dann die, die es brauchen davor bewahren. Ich habe Kollegen die mit Pädophilen arbeiten, aber die Zusammenarbeit mit Pickupern strikt ablehnen. Wie kann das sein? Ganz einfach, Pädophile sind sozial verträglicher als ihr, wenn man keine Aversion hat. Sie sind die angenehmeren Patienten.

            Es ist in Deutschland nunmal so, dass sowohl Patient als auch Therapeut sich sympathisch finden müssen, das hat Gründe, die hier den Rahmen sprengen, doch das ist häufig der Grund warum ihr abgelehnt werdet, dann sind wieder die Therapeuten schuld und irgendwann verliert ihr die Motivation nach Hilfe zu suchen. Ich finde das tragisch.

            Natürlich kann man hier vorwerfen, der therapeutische Sektor hat versagt, weil es keine weitreichenden Ausbildungen im Umgang mit sozial unverträglichen Leuten gibt. Und ich kann das argumentativ nicht verteidigen. Aber es ist wie es ist, daran wird sich lange nichts ändern und Betroffene brauchen Hilfe im Hier und jetzt.

            Was kann man tun? Keine Unterstellung an dich Andre, nicht dass das wieder losgeht. Wenn ihr Probleme mit Therapieplätzen habt und glaubt, oder wisst, es liegt daran, versucht einen normalen Menschen nachzumachen. Nur mit dem Ziel, nicht rausgeworfen zu werden. Das ist ein Skill aus der Borderline-Selbsthilferichtung. Das gibt euch auch die Möglichkeit zu kommunizieren, dass ihr Verhaltensprobleme habt und zur Not überwiesen werden könnt. Sofern ein ausreichendes Maß an sozialer Verträglichkeit gegeben ist, ist das absolut möglich. Leider muss es jedoch vorhanden sein. Ausnahmen bestätigen die Regel, aber es tut mir leid, keine besseren Nachrichten.

  3. Interessanter Erfahrungsbericht

    Ich werde das Gefühl nicht los, dass sehr viele Menschen diesen Prozess zwar kickstarten, aber irgendwo auf halber Strecke dann klein bei geben und sich dann in 1001 Sache verlieren.

    Und die Kugelübung ist die einzige Technik die ich kenne, um ein Trauma zu lösen bzw. stoppen, wenn es angetriggert wird, BEVOR es sich neu verdrahtet.

    Klar haben EDMA, SE, und tausende andere Dinge ihren Platz, ebenso wie Ayahuasca und ähnliche Dinge. Es gibt zu all diesen Techniken.

    1. Das liegt daran, weil Therapeuten schlechte Werbung machen. Leute können etwas nicht kennen, von dem sie nichts erfahren.

      Normalerweise kannst du einen Teil von dem, was getriggert wird mit der Kugelübung loswerden. Die Kugelübung hat tatsächlich einen triggernden Effekt, aber normalerweise ist er nicht stark genug um ein Thema so zu fixieren, das du es ohne Hilfsmittel oder kreativer Anwendung loswerden kannst. Das ist der Grund, warum es später in einer gesünderen Form wieder auftaucht.

      Das ist aber auch sinnvoll, weil die Kugelübung keinen stabilisierenden Aspekt hat, das Belastungsnetzwerk wird aktiviert und nicht ausgekontert, das kann je nach dem wie stark es aktiviert wird, gefährlicher sein als mit einer PTBS rumzulaufen. Man sollte es nicht provozieren. Das ist meine größte Kritik an der Kugelübung.

      Ein zusätzliches Problem, das hängt mit dem oberen Punkt zusammen, die Kugelübung ist ohne Hilfsmittel leider nur sehr schwach. Wenn man das also regelmäßig macht. wird auch entsprechend oft das Belastungsnetzwerk aktiviert. Damals hatte man uns davon nichts erzählt, ob es heute anders ist, kann ich nicht sagen aber das wäre wichtig, weil dieser Punkt eingeplant werden muss. Es wird zu einem Kopf an Kopf Rennen, man kann auf diese Weise trotzdem emotionale Themen loswerden, aber wenn die Methode an sich nicht durchschlagskräftig genug ist, erleidet der Betroffene mehr psychischen Schaden und das Belastungsnetzwerk gewinnt.

      Das ist übrigens häufig der Grund, wenn es Magick Malern schlechter geht als vorher.

      Ich entnehme, du hast EMDR noch nicht ausprobiert? Es hat einen starken, triggernden Effekt, was es zu einer Frage der Zeit machen kann, ein emotionales Thema nicht selten vollständig loszuwerden. Aber das macht EMDR in dieser Hinsicht für sich stehend gefährlicher als die Kugelübung. Deshalb ist es wichtig, dass man weiß was man macht und ausreichend aufgeklärt ist. Dieser triggernde Effekt wird in der Sitzung ausgenutzt um Stabilisierungsarbeit und Ressourcenarbeit zu machen, so kann Traumaarbeit sicher gemacht werden, ohne dass das Belastungsnetzwerk Schaden anrichten kann. Ich würde gerne näher darauf eingehen, aber das würde den Rahmen sprengen. Man kann sich aber darüber erkundigen, einfach Google an und rumtelefonieren.

      Von Ayahuasca, Kakteen rauchen, Pilzen, LSD und anderen Substanzen rate ich ab. Es kann gut ausgehen, aber auch übel nach hinten losgehen. Auch wenn man sich gut aufgestellt fühlt, ist es in meinen Augen immer Würfeln. Das Risiko und die möglichen Folgen sind zu hoch.

      1. Wir hatten ja bereits eine Sitzung (auch, wenn die sehr “unsauber” war, wie du gesagt hast), und ich habe das Gefühl, dass EMDR viele Nachteile der Traumatherapie nicht beseitigen kann.

        Es ist immer “würfeln”. Ein Thema überhaupt anzustechen oder auch nur zu fühlen, ist schon riskant, und die Technik mit dem “sicheren Raum” ist sehr häufig nicht wirklich anwendbar. Orlando macht es schon richtig, wenn es beim Thema “Core Beliefs” als einzige, echte Gegenwaffe “den kleinsten Hoffnungsschimmer” nimmt, an den der Teilnehmer eben gerade so herankommt.

        Der große Vorteil beim EMDR liegt meiner Meinung nach darin, dass ich mich nur auf etwas sehr simples konzentrieren muss, wenn ein Thema hochkommt. Das ist schon schwierig (bis nahezu unmöglich) genug, die ganze Mechanik der Kugelübung ist da extrem hinderlich. Wobei ein cleverer “innerer Kritiker” die sowieso gleich durch den Fleischwolf dreht, wenn er mal richtig aufdreht.

        Pilze und LSD können nach hinten losgehen, ja. Sie bieten aber auch sehr viel Potential, wie ich selbst schon feststellen durfte – und zwar insbesondere dann, wenn harte Traumata im Gange sind. Also genau dann, wenn man sie laut Meinung von Experten eben NICHT anwenden sollte, haha.

        Jede Theorie ist immer wunderbar. In der Praxis ist dann aber eigentlich fast immer Improvisation nötig, habe ich so für mich festgestellt.

        1. Genau! Das ist der Grund, warum man EMDR niemals ohne den sicheren Raum machen sollte. In anderen Worten, findet man dazu keinen Zugang, sollte man es nicht machen. Das ist der Nachteil. Man kann und sollte es lernen, darin gut zu werden, aber vorher sollte man es nicht machen.

          Ein Thema zu triggern beinhaltet erstmal ein Risiko. Aber wenn man ganz ohne, fortwährend EMDR macht, wird das Zeug aufrechterhalten und neues kommt nach. Das Belastungsnetzwerk hat freie Bahn.

          Auf der anderen Seite hat eben dieser triggernde Effekt Einfluss auf den sicheren Raum, so kann diese Technik ihre volle Wirkung zeigen. Das ist der Vorteil.

          Stellt sich die Frage, was zu tun ist, wenn ein Thema spontan getriggert wird. Leider hängt das auch hier davon ab, ob man Zugang zum sicheren Raum hat. Ist dieser jedoch vorhanden, gibt es EMDR Formen, die wirkungsvoll in jeder Lebenssituation anzuwenden sind. Allerdings muss man sie vorher lernen und üben.

          1. Hmmm, nach meiner Erinnerung hatte ich den Kommentar eigentlich gleich wieder gelöscht, da ich ihn versehentlich zu früh abgeschickt hatte und er noch lange nicht vollständig war, wie ich dann später beim weitertippen gemerkt habe.

            Aber gut, da er jetzt schon (in der Form) hier steht:

            @ Jonathan:

            Du scheinst ja mittlerweile recht viel Ahnung von der Materie rund ums Nervensystem usw. zu haben. Ich kenne mich damit in der Theorie nicht weiter aus, ich habe “nur” eigene Erfahrungen, auf die ich zurückgreifen kann.

            Ich kann jedenfalls ohne Übertreibung sagen, dass mir die Kugelübung schon mehrmals den Arsch gerettet hat, eben in Situationen, in denen ich sonst keine Chance gehabt hätte, mal eben schnell auf anderweitige Hilfe zurück zu greifen. Und ich würde im Kern sagen: Man kann mit der Kugelübung imo nicht wirklich was falsch machen, viel mehr kann es aber zu schaden führen, sie eben dann nicht zu machen, wenn sie gemacht gehört, wenn man sich auf diesen Weg einmal eingelassen hat.

            Daher finde ich deine Ausführungen dazu spannend. Kann man dich irgendwie kontaktieren? Ich würde das gerne noch mal näher beleuchten, ich glaube auf jeden Fall schon, dass da auch was dran ist, an dem, was du schreibst, bzw. deckt es sich zum Teil mit meinen Erfahrungen, dass man das ganze eben nicht forcieren kann oder sollte – was aber ebenfalls von MM meines Wissens nach wie vor so kommuniziert wird – sondern es eher dem “Universum” überlassen sollte, wann sich die Themen wie zeigen. Und das kann ich tatsächlich so bestätigen, dass die heftigsten, aber eben auch erfolgreichsten Kugeln, die mir im Lauf der Jahre so widerfahren sind, sind tatsächlich quasi “aus dem Nichts” plötzlich passiert.

            Das mag aber auch damit zusammenhängen, dass ich von Anbeginn gute Erfahrungen mit diesem Prozess gemacht habe, er “gut geankert” und konditioniert ist.

            Ich weiß nicht genau, was du mit Dingen wie Stabilisierung und sicherem Raum meinst, nach meinem Empfinden ist eben das bewusste, tiefe Atmen, was aber ja auch von Seiten von MM so angeleitet wird, eben solch ein “Anker”.

            Du schreibst, die Kugelübung hätte keine Kraft.

            In meinem Fall habe ich festgestellt, dass sie sich sogar durch erstmals Ayahuasca nehmen noch verstärkt hat, war in meinem Fall wie ein Update für die Kugel.

            Wie Patrick schreibt, am Ende des Tages hat glaube ich einfach jeder seinen eigenen Weg, der für ihn funktioniert. Und das kann sich über die Jahre natürlich auch ändern.

            Hier kommt mir gerade ein Beispiel in den Sinn:

            https://youtu.be/wOOYZr0FRO4?t=1837

            Da sagt die junge Dame, dass eine einzige Pilzerfahrung ihr mehr gebracht hat, als zuvor 20 Jahre “normale” Therapie in allen möglichen Facetten.

            Dagegen gibt es aber eben auch etliche Beispiele, wo Leute negative Erfahrungen mit diesen Dingen gemacht haben.

            Wer hat nun also recht? Genau… Jeder scheint eben seine eigene Wahrheit und Erfahrungen zu machen…

          2. Das wäre mit Sicherheit ein sehr interessantes Gespräch, Christian.

            Doch leider bin ich vollkommen ausgebucht und bin auch privat ausgelastet.

            Die Punkte die du angesprochen hast, sind nicht einfach so mit einem Kommentar ausdiskutiert. Trotzdem haben wir hier leider nur einen eingeschränkten Rahmen. Ich gehe stichpunktartig auf sie ein, ich hoffe das verschafft Abhilfe an der Oberfläche.

            – Nun, ich muss Ahnung von der Materie haben um therapieren zu können, oder? 😉

            – Der nächste Punkt ist extrem wichtig. Denn ja, du hast recht, wenn du mit schwerem Trauma, das immer wieder automatisch getriggert wird rumläufst, keine Hilfe in Reichweite ist und du nur die Kugelübung zur Hand hast, dann ja, kann es in manchen expliziten Fällen gemessen an Ergebnissen und Logik besser sein, die Kugelübung zu machen als sie nicht zu machen. Trotz der negativen Konsequenzen, die sie mit sich bringen kann.

            – Um diese geht es in diesem Punkt, denn ich muss dir leider widersprechen, du kannst mit der Kugelübung einiges falsch machen. Denn deine Psyche hat 2 Netzwerke. Das Belastungsnetzwerk, das Konglomerat aus allen deinen chronischen negativen Emotionen. Und das Ressourcennetzwerk, das Konglomerat aus allen deinen positiven, chronischen Emotionen. Wenn du an Traumata rumspielst, weckst du praktisch dein Belastungsnetzwerk und es fängt an, auf deine Psyche im Jetztzustand einzuwirken. In anderen Worten, du wirst kränker. Du kannst ein Trauma in diesem Zustan lösen, ja. Aber gleichzeitig zahlst du einen, manchmal hohen Preis, wenn du das Belastungsnetzwerk nicht auskonterst.

            – Möglicherweise wirst du jetzt argumentieren, aber die Kugelübung hat doch einen Ressourcenaspekt, gleich nach dem Traumaaspekt schießt man doch die komplementäre Emotion in die Kugel? Das ist richtig, ja. Wenn du das machst, ist das eine Möglichkeit, dein Ressourcennetzwerk zu aktivieren, auch richtig. ABER. Die Wahrscheinlichkeit dazu überhaupt noch oder ähnlich intensiv Zugang zu finden sinkt, weil das Belastungsnetzwerk vorher schon ungefiltert aktiviert wurde. Das ist ein Logikfehler. Um das zu verhindern, dazu ist Stabilisierungsarbeit eigentlich da.

            – Und gut, dass du gefragt hast, was das ist, das hatte ich nämlich gar nicht konkret erklärt. Es ist ein Bisschen komplexer als das, im Grunde ist das eine NLP Technik an der du dich an einen sicheren Ort vorstellst. Du musst explizit, gerne auch latent das Gefühl von Sicherheit fühlen. Sicherheit kann damit einhergehen, ist aber nicht zwingend Wohlbefinden. Es muss präzise Sicherheit sein. Wenn du dann darauf EMDR anwendest, wird das Gefühl von Sicherheit durch den starken Triggereffekt verstärkt, das Belastungsnetzwerk wird unkompliziert und sauber ausgekontert und währen du “am sicheren Ort” bleibst, kannst du in aller Ruhe und ohne die Gefahren dein emotionales Thema abarbeiten. Das ist Übungssache, aber es lohnt sich, diese oder andere Stabilisierungsmethoden zu meistern. Insbesondere auf lange Sicht.

            – Ich befürchte, diese Technik ist mit der Kugelübung kaum kompatibel, jedenfalls nicht ohne Weiteres. Das liegt daran, dass ihr Triggereffekt verglichen mit dem von EMDR nur schwach ist. Auch ist er nicht permanent. Es ist sicher möglich, Stabilisierungsarbeit mit der Kugelübung zu machen, aber wie, das ist die Frage. Es gibt zum Beispiel Hypnosen, mit denen müsste das gehen, aber das ist nur Spekulation. Sichere Antworten habe ich darauf nicht und damals hatte ich sie von Orlando Owen und co auch nicht bekommen.

            – Wir haben hier ein Missverständnis. Ich hatte nämlich nicht geschrieben, die Kugelübung hätte keine Kraft, sondern ohne Hilfsmittel nur wenig. Das ist ein Unterschied.

            – Ich spreche mich immer noch dagegen aus, aber ja, du hast recht, mit manchen Drogen kann man die Wirkung der Kugelübung verstärken. Das ist an sich richtig. Aber es beinhaltet auch Risiken, die ich für kaum kalkulierbar halte, deshalb würde ich immer davon abraten.

            – Ebenso ist es richtig, dass Pilze, Kakteen, etc. im richtigen Rahmen für massive, manchmal unvorstellbare Fortschritte sorgen können. Aber auch hier muss man Glück haben, es gibt genauso viele Fälle, die sich so in eine Psychose geschossen haben und die schwarze Zahl ist höher, weil sie nicht mehr davon erzählen können. Es gibt auch andere, sicherere Wege, nicht rasend, aber zügig an sein Ziel zu kommen. Nach diesen empfehle ich, seine Augen offenzuhalten.

            – Zuletzt noch dieser Punkt, weil er wirklich wichtig ist: Zur Empfehlung, man soll dem Universum überlassen, wann sich welche Themen zeigen: Da ist nichts mystisches dran. Stichpunkt pawlowscher Hund. Traumata haben einen Trigger. Es kommt also darauf an, wo du hingehst, in was für Situationen du dich begibst oder was du denkst, um deine zu triggern. Mehr ist nicht dabei. Das ist oft keine freie Entscheidung, in anderen Worten, sagen wir, du meidest bestimmte Leute, hast du ein durch sie triggerbares, vielleicht sogar starkes Trauma, kommt es automatisch hoch wenn du zufällig jemandem von dieser Sorte begegnest, ob du es willst oder nicht. Ich weiß es natürlich nicht genau, aber ich glaube, diese Empfehlung hat damit zu tun, dich nicht so zu triggern das du damit nicht mehr fertig wirst, mit den Mitteln die die Kugelübung gewährleisten kann. Das wäre für mich das naheliegendste, wünschte Orlando hätte sich dazu geäußert, warum und weshalb.

      2. @ Jonathan. Du schreibst hier konkret – die Kugelübung hätte keinen Stabilisierungsaspekt und würde lediglich konfrontieren.

        Bei der Kugelübung konforntierst du Emotionen, aber regulierst sie auch. Wenn man das hinbekommt ist das per Definition auch stabilsierend, weil man einen kleinen Schritt mehr in Richtung Resilienz gemacht hat.

        Bei der vollen Kugelübung macht man am Ende ja auch ein längeres Color Anchoring, was ausschließlich stabilisierend wirkt.

        Es gibt dutzende andere Möglichkeiten als das Color Anchoring zu stabilisieren, aber zu behaupten die Kugelübung würde nicht stabilisieren ist nicht haltbar.

        Dies als Kritik dann an der Nicht-Verwendung der Kugelübung zu benutzen, ist auch nicht haltbar, weil das wäre argumentativ auf derselben Ebene wie wenn Ich sage: EMDR hat keinen Stabilisierungsaspekt und ist deswegen gefährlich und sollte man nicht anwenden. Das ist einfach eine falsche Argumentationsgrundlage.

        Wir wissen nicht wirklich für was die Kugelübung wirkt. Ob sie für PTSD oder was auch immer wirkt. Es gibt keine wissenschaftlichen Erkenntnisse dazu.
        Es gibt aber bspw. Ergebnisse von therapieresistenten Menschen mit PTSD, die mit rein stabilisierenden Imaginationsübungen Erfolge erzielt haben. Wer weiß was die Kugelübung erreichen würde / erreicht hätte bei denselben Menschen.

        Würdest du auf der Kugelübung rumhacken, wenn sie wissenschaftlich abgesichert wäre/eine gewisse Wirkung nachweisen würde? Ich vermute mal nicht.

        Ich bin neugierig, was dich aktuell so sicher macht, dass dies nicht prinzipiell auch ginge, auch gerade im Zusammenhang mit PTSD.

        EMDR ist hochwirksam; Nachteil ist aber du brauchst Zeit und Geld für einen Therapeuten. Geht nicht alleine. Und du brauchst eine offizielle Diagnose. Wenn du nicht PTSD hast, sondern bspw. ne Angstsstörung dann wird kein Therapeut mit dir einfach EMDR machen.

        Deswegen frage Ich mich auch, welche anderen Übungen du meinst/kennst, die hochwirksam sind, und die man selbst schnell erlernen könnte.

        PS: Ich teile mitnichten Orlandos Einschätzung über Psychiatrie oder Therapie und halte das auch für gefährlich, im Rahmen von MM.

        1. Lieber Niklas,
          es tut mir leid, aber leider hast du viel falsch verstanden bzw. interpretiert. Aber das macht nichts, man kann ja nicht alles von jetzt auf gleich, richtig einordnen.

          Ich würde gerne präzise darauf eingehen, aber leider würde das hier den Rahmen sprengen. Wenn dich dieses Thema interessiert, hol dir gerne Literatur dazu und hol dir nach und nach die Infos ein, die du brauchst. Francine Shapiro, die Begründerin von EMDR ist eine gute erste Anlaufstelle.

          Übrigens, wie Patrick richtig sagte, brauchst du für EMDR nicht zwingend einen Therapeuten. Denn ja, wenn du das Winken auf dich selbst anwendest, wirkt es nicht. Aber es gibt viele EMDR Videos auf Youtube, manche sind gut, manche schlecht, wenn du ein gutes findest, funktioniert es sogar noch besser.

          ABER: Mach das auf keinen Fall ohne Stabilisierungstechniken, weil das sonst im Ernst gefährlich werden kann. Hierzu empfehle ich tatsächlich, mindestens ein Mal einen Therapeuten zu konsultieren, damit er dir erklärt warum und weshalb und dir im besten Fall eine beibringt. Sie zu beherrschen reicht nicht aus. Du musst auch wissen, warum du das machst um sie richtig anzuwenden. Es ist etwas aufwendig, an diesen Punkt zu kommen und der ist wichtig, ja, das ist der Nachteil an EMDR. Aber es lohnt sich.

          1. Kann jedem nur empfehlen TRE zu probieren.
            Ich arbeite schon seit einigen Jahren als Manualtherapeut und nach ein paar hundert Patienten ist mir irgendwann mal aufgefallen, dass sich die Leute nach bestimmten Griffen besser fühlen, sogar besser und frischer aussehen.
            Aus Interesse hab ich dann recherchiert und bin auf TRE/neurogenes zittern gestoßen, habs mittlerweile schon dutzenden Patienten empfohlen mit zum Teil unglaublich positiven Auswirkungen.
            Wenn dein autonomes Nervensystem falsch eingestellt ist bzw der Sympathikus andauernd aktiviert kannst du von außen durch cbd, meditieren , Kugelübung und co machen was du willst, es wird bzw kann sich nichts ändern.
            Dein Körper, was auch über Muskelverspannungen und co sein kann, ist auf Stress eingestellt.
            Wahrscheinlich kennt das jeder von euch wenn er in einer stressigen Zeit mal meditieren wollte. Da sagt dir dein Verstand “entspannen. Nichts denken? Haha fick dich”

            Wenn das erste Kommentar von Farid Bang vllt auch primitiv klingt, hat er mit der Schelle in manchen Fällen nicht so unrecht, weil eben genau sowas dich wieder in den Körper zurückholen kann und vom autonomen Nervensystem in den präfrontalen Kortex

            Es gibt viele verschiedene Therapieformen und der der von seiner überzeugt ist verkauft eben genau die dann als die einzige Wahrheit.
            Das versuch ich nicht zu machen. Kenn mich auch mit Sachen wie EMDR und co nicht aus, aber ich weiß wie massiv ich mittlerweile vielen Menschen mit TRE helfen konnte und kann es euch empfehlen.
            Probierts es einfach 2-3mal täglich für ~10Minuten genügt meistens

          2. “Die Reise zurück in den Körper” ist ja auch ein Bestandteil von Feel Different, und eine der größten Herausforderungen, die ich so kenne. Würde ich pausenlos meinen Körper spüren, wäre ich nur noch krank.

            Bei MM wird ja eigentlich ständig “Stress”, also aktiv sein und irgendetwas tun (harte Arbeit etc.) geradezu gepredigt. Nur, was ich alternativ tun soll, das ist mir nicht wirklich klar.

          3. Na, nicht erst seit Feel Different, sondern im Grunde war das immer der Kern von MagickMale.

            Im Foundations heißt es auch bspw. “worum es hier geht, ist dich wieder mit dir zu verbinden”, und zu Beginn der Fragerunde am Morgen von Tag 3 macht Orlando nochmal klar, dass eigentlich das Ganze Gesabbel und Drumherum nur Ablenkung für das Ego ist, aber die Kugel das ist, worum es wirklich ging.

            Und ultimativ kann ich ihm da nur Recht geben.

            Es geht darum, etwas in einem jeden von uns frei zu legen, was immer schon da war, ob man es nun wahre Essenz, wahres Selbst, oder wie auch immer nennt. Und dazu muss eben alles was “zwischen dir und dir steht” entfernt werden. Oder eben auch der Überflüssige Marmor um den David (hieß er so ?) herum weggeschlagen. Scheißegal Welche Metapher die da über die Jahre da so verwendet worden man nun heraus greift, aber das ist es, und nichts anderes, worum es bei der ganzen Sache am Ende des Tages des Tages geht, wenn man’s brachial herunter bricht.

            Und genau dieser Zugang zur inneren Stimme, einfach ein klares Gefühl in jeder Situation aus sich selbst heraus zu haben, ist letztlich auch der ultimative Schutz vor Manipulation aller Art – was ja im ursprünglichen Beitrag hier u. A. Thema war – die ja gerade in der heutigen Welt allgegenwärtig ist, schlimmer denn je.

            Du wirst 24/7 auf allen Ebenen mit Bullshit bombardiert, und der beste Schutz dagegen ist eben genau das. Wenn du diesen Bullshit auch nur teilweise in dich rein lässt hast du verloren. Reihenweise junge Menschen, die sich freiwillig den Schwanz abschneiden oder die Muschi umbauen lassen, weil ihnen das Hirn dermaßen randvoll geschissen wurde, dass sie nun glauben eines von 58 anderen Geschlechtern zu sein, sind dabei nur die Spitze des Eisbergs.

            Wie das Ganze nun in der heutigen Zeit mit Dingen wie bspw. “death prayer groups” vereinbar ist, entzieht sich mir jedoch. Denn da sagt mein inneres Navi nur: schnell weg hier…

  4. Hinweis der Redaktion: Nur als kleinen, vorsorglichen Hinweis: Werbung ist auf diesem Blog nicht gestattet.

    Ich mache seit einem halben Jahr eine neue Psychotherapie und fühle mich nicht verstanden. Durch das Ansprechen hat es angefangen mir schlechter zu gehen und seid ich mich mit Orlando Owen beschäftige habe ich das Gefühl mein Selbstwertgefühl sinkt weil ich nichts was er sagt umsetzen kann. Mein voriger Therapeut hat das auch nicht verstanden weil er ihn nicht kennt. Wie kann man dich kontaktieren?

    1. Es tut mir leid, ich bin komplett ausgebucht. 🙁

      Aber aus deinem Post kann ich Sachen entnehmen, die möglicherweise wichtig für deine Orientierung sind.

      – Du sagst, es ging dir durch dieses sogenannte Ansprechen schlechter. Das ist ein Indiz für ein traumabasiertes Leiden. Trauma ist ein hartes Wort, das aufzudröseln sprengt den Rahmen, interpretier da bitte erstmal nicht zu viel rein.

      – Ist dieses es ging dir schlechter über Monate, vielleicht Jahre geblieben? Dann ist es chronisch. Das ist ein indiz für ein traumabasiertes Leiden.

      – Das kann man sehr leicht traumatherapeutisch angehen, aber wenn du das zu lange gemacht hast, im ungünstigen Fall, während diese toxische communities die sowas betreiben dich schlecht behandelten, könntest du komplex traumatisiert sein. Muss aber nicht sein. Auch das ist behandelbar, aber es braucht Zeit und einen entsprechenden Rahmen.

      – Ich empfehle dir, traumatherapeutisch ranzugehen, es aber in eine Verhaltenstherapie einzubinden. Das ist sehr konstruktiv, weil du einerseits deine emotionale Belastung loswirst, andererseits Ergebnisse im echten Leben siehst und dich auf dieser Basis für neue Wege inspirieren kannst.

      – Nun brauchst du einen vernünftigen Therapeuten. Wenn du was in Richtung EMDR machen willst, hast du meine Empfehlung, aber viele rechnen nicht über die Krankenkasse ab, das kann teuer werden. Wenn du das nicht stemmen kannst, gib nicht auf, telefoniere rum bis du wen findest und lass dich auf Wartelisten setzen.

      – Das ist aber nur ein Vorschlag von vielen. Du kannst in einer Klinik anrufen und sagen, du möchtest dich bei deinem jetzigen Wissensstand traumaorientiert behandeln lassen und darüber informieren, aber auch beraten lassen, was es sonst so gibt. Vielleicht findest du so etwas, das viel besser zu deinem expliziten Problem passt.

      Mehr kann ich leider nicht für dich tun. Viel Erfolg!

    2. Arbeite mal an dem “nur wenn ich verstanden werde kann ich Heilung/Veränderung zulassen” Glaubenssatz.

      Den haben zu viele Leute – ist an sich der innere Kritiker mit der perfiden Perfektionismus-Masche um sich bloß nicht zu ändern.
      Was er dir da sagt: Ich muss zu 100% verstanden werden, selbst 99,9% reichen nicht und ich suche nach den 0,001% da sehen die anderen was sie davon haben, wenn ich weiter darbe.
      Und dann wird “verstehen” seltsam und unerreichbar definiert und mit gewissen unerfüllbaren Bedingungen versehen die sich ständig wandeln können.
      Bei dir ist es noch nicht soweit, dass die 99,9% kommen aber glaube mir, die kommen noch in den späteren Schritten.
      “Ich konnte ja nicht dafür ich armes Opfer ich, da ist alleine der Andere, der mich nicht versteht schuld.”

  5. Danke für diesen Artikel. So wie es gute und scheiß Ärzte oder Handwerker gibt, so ist es halt auch bei den Therapeuten… während ich zum Beispiel auch methodisch die Freudsche Psychoanalyse für kompletten Bullshit halte, finde ich EMDR auch sehr sehr gut und kann es nur wärmstens empfehlen. Am Ende des Tages ist wissenschaftlich belegt, dass der größte Wirkfaktor die Beziehungsqualität ist. (für alle die sich Wissenschaft antun wollen bzw können Quelle: Literatur: Klaus Grawe: Psychotherapie im Wandel /erschienen im Hogrefe Verlag)
    Mit einem guten, kompetenten Therapeuten oder Berater ist das nicht nur effektiver sondern auch kostengünstiger, aber Leute… wenn ihr es für besser hält, weiterhin sich in ein Abhängigkeitsverhältnis zu begeben, unglücklich, und untervögelt zu sein, dann werft ruhig weiter Orlando das Geld in den Rachen, auch Verbrecher müssen ihr Leben irgendwie finanzieren.

    1. Beziehungsqualität, genau das. Besser hätte ich mich nicht ausdrücken können. Und die steht bei Magick Male eben ganz unten auf der Tagesordnung.

      Nicht, dass ich Orlandos “Burnout” in dieser Hinsicht nicht verstehen würde. Aber dann soll er bitte auch draufschreiben, was wirklich abgeht, statt weiterhin auf dem Papier diese “Super-Intensive-Shamanenarbeit” zu predigen und andererseits seine Anhänger in den Wahnsinn zu treiben.

      Und was das Thema Beziehungsqualität angeht: Die ist mir auch viel wichtiger als das “Attraction-Ding”. Was nützt mir der ganze Scheiß, wenns mir mit etwas nicht gut geht. Ist auch nichts anderes als das, was Mystery, oder von mir aus Hardcore Pickuper gemacht haben: Trauma mit Ficken vollzukleistern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Follow by Email
WhatsApp