Januar 31, 2023

Danke an ein Mitglied bei Magick Male, dass mir die entsprechende Nachricht aus der Prayer Telegram-Gruppe hat zukommen lassen.

Oh weh. Magick Male hat in der Prayer Gruppe darum gebeten, dass mich die Betenden in ihre Gebete* mit einschließen sollen. Wahrscheinlich ist damit dieses “lasst alle ihre Pläne scheitern”-Gebet gemeint, dass in der Gruppe den Teilnehmern “ans Herz gelegt” wird, und nicht gleich das “Todesgebet”, was einige da praktizieren.

Daneben dann noch einige Vorwürfe, sowohl an Felix N. als auch an mich.

Hier die Nachricht:

Hi Männer,

Ich hab eine Bitte für die Prayer Group:

Es gibt in den letzten Monaten vermehrt massive Angriffe gegen MagickMale und Orlando.

Und zwar ganz speziell von zwei Leuten:

Der 1. ist Felix -> der ‘Gegenarbeiter’

Er hat bei MagickMale gestohlen, hat versucht unser Visum zu zerstören, und jetzt, nachdem Orlando ihn dafür verklagt hat, versucht er MagickMale noch härter und härter zu schaden.

Dafür hat er zunächst unter den Teilnehmern andere angestachelt, versucht alles mögliche an Dreck auf Orlando zu schmeißen

Ultimativ hat er dann Patrick P. angestachelt (vermutlich bezahlt er ihn sogar), um einen ganzen Blog zu schreiben (mit regelmäßigen Posts), um Orlando, MagickMale, die anderen Teilnehmern, etc durch den Dreck zu ziehen.

Wir sind bereits seit wir es wissen mit rechtlichen Mitteln dran,

aber die sind einfach kriminell, versuchen sich von einem Land ins nächste zu mogeln, teilweise mit falschem Wohnsitz, usw…
… der rechtliche Weg wird SEHR lange dauern.

und wir müssen die beiden stoppen.

Können wir die beiden bitte für die nächste Zeit in die Prayers mit aufnehmen?

Das ist mindestens so gefährlich wie der Angriff der Hexe gegen Orlando.

  1. Felix N.
  2. Patrick P.
Quelle: Nachricht aus der Prayer Group, die mir zugespielt wurde

Dazu möchte ich feststellen:

  • Nein, Felix N. hat mich weder dafür bezahlt noch dazu angestachelt, diesen Blog zu betreiben. Wenn überhaupt, dann bin ich auf Felix zugegangen.
  • Dass ich ausgewandert bin, ist schon lange bekannt. Orlando hat dazu sogar ausdrücklich aufgefordert. Nein, ich verschleiere meinen Wohnort nicht mit “kriminellen Machenschaften”.
  • Nein, ich ziehe hier keine “Teilnehmer durch den Dreck”. Ich beschreibe Dinge aus meiner Sicht, die ich bei Magick Male (leider) erleben musste.

Ansonsten kann ich zu diesem Quatsch wirklich nichts mehr sagen. Es kostet mich weniger als 2 Euro im Monat, diesen Blog zu betreiben, + die Kosten für die Domain. Davon habe ich nichts, außer mir selbst etwas Luft machen zu können. Und vielleicht ein wenig Aufklärungsarbeit zu leisten.

Niemand bezahlt mich, oder müsste mich dafür jemals bezahlen.

Richtig ist, dass ich Felix das ein oder andere Mal angeschrieben und nach seiner Sicht der Dinge gefragt habe. Ich schicke ihm manchmal Links zu meinen Artikeln, um seine Meinung dazu zu hören, und er erzählt mir, was bei Magick Male so aus seiner Sicht in der Firma vor sich gegangen ist. Und auch das tut er nur sehr eingeschränkt, schließlich gelten da gewisse rechtliche Grenzen.

Und in einem (!) Artikel, nämlich “Die verlorene Ehre des Felix N.”, hat er (auf meinen Wunsch hin) die ein oder anderen Passage etwas ergänzt.

Und das auch nur, weil ich hier seine (!) Sicht der Dinge mit einfließen lassen wollte.

Das sah dann so aus:

[Sarkusmus ein] Unglaubliche Verfälschungen, was? [Sarkasmus aus]

Ganz abgesehen davon, dass ganz oben im Artikel dann auch drinsteht, dass die Aussagen darin “aus Gesprächen mit Felix N.”‘ kommen. Noch transparenter kann ich es dann wirklich nicht mehr machen, sorry.

Es ist einfach nur traurig. Orlando wird irgendwann entweder als einsamer Mann in seiner Traumwelt sterben, oder von Leuten umgarnt, die ihm alles nachplappern. Wie viele Magick Males er und die Gruppe – zumindest emotional – dann mit in den Abgrund reißen, weiß ich nicht. Hoffentlich sind es nicht zu viele.

Ein Statement von Felix…

Aber weil es gerade so schön ist, habe ich auch noch Felix ** um ein Statement in dieser Sache gebeten.

Bitteschön, hier ist es:

„Aus meiner Sicht ist es sehr traurig, was hier passiert. Ich habe jedoch mit den 11 Jahren MagickMale für mich abgeschlossen, bin dankbar für die gemachten Erfahrungen und widme mich seit meinem Weggang anderen Dingen. Ich war derjenige, der gegangen ist. Das sollte schon alles sagen.

Ich kann nur jedem raten, niemandem uneingeschränkt alles zu glauben. Bilde Dir Deine eigene Meinung. Sei selbst ein Vorbild. Suche keins.”

Quelle: Per E-Mail, von Felix.

…und eines von mir (Patrick)

Ich habe mich gerade sehr am Riemen reißen müssen, bei der x-ten Überarbeitung dieses Artikels keinen kompletten Wutausbruch niederzuschreiben. Bleibt ihr mal schön in eurer bescheuerten Pseudo… Gemeinschaft? Sekte? Community?

Oder welches Wort passt da jetzt am besten?

Ich will ja schließlich keinen Begriff verwenden, der dann wirklich justiziabel ist, nicht wahr? …

Schade, dass das alles so enden musste.

Orlando hat im Grunde so viele gute und unglaublich starke Inhalte, dass ich da nur noch bittere Tränen weinen kann. Bekommt ihr mal euren Scheiß zusammen, dann wird das auch alles schöner für künftige Ratsuchende.

Um mit Bushido zu sprechen (Text leicht von mir abgewandelt, reimt sich leider nicht mehr so schön):

Es gibt kein’n Small-Talk, es gibt keine Nettigkeiten
Auf welcher Seite ihr steht, müsst ihr selbst entscheiden.

Ich hab’ jetzt alles mal Revue passieren lassen
Im Endeffekt bleibt mir nur übrig, die Sache gehen zu lassen.
Es ist nicht rückgängig zu machen, nee, Mann
Rest in Peace, Magick Male Bande.

Ich mach’ das hier nicht mal nur für mich – bei mir läuft hoffentlich mal.
Ich mach’ das für die Leute, denen Magick Male etwas bedeutet hat.

Für jeden, der euch jemals unterstützt hat
Damit eure Bande heute glauben kann, sie wäre was

Quelle: Original von Bushido, von mir hier etwas abgewandelt.

PS: Die Möglichkeit, hier Gastbeiträge zu schreiben oder Kommentare dazulassen, steht übrigens auch jedem im Magick Male Team, oder auch gerne Herrn Roland H. Bellstedt (alias Orlando Owen) offen.

Unzensiert und unverfälscht.

Aber das trauen sich die werten Damen und Herren dort wohl nicht.


Fußnoten:

* Nein, das ist kein Scherz, und kein Schreibfehler. Es gibt eine “Gebetsgruppe” mit ca. 24 aktiv Mitbetenden (Stand: Irgendwann Mitte 2022) bei Magick Male, und, davon losgelöst, auch eine “Death Prayer Group”, in der unliebsame Personen “zu Tode gebetet” werden sollen.

Echt jetzt.

** Im Original heißt es hier “hassen”. Das versuche ich so gut es geht zu vermeiden, wie ich nur kann. Orlando hat – auch mir – manchmal sehr liebe Seiten gezeigt, und ich bin auch nicht ohne. Darum versuche ich auch trotz allem, hier so ausgewogen wie nur möglich zu schreiben.

*** Oh, Verzeihung. Ich meinte natürlich: den sehr spendablen und bösartigen “Master of Desaster” und Gegenarbeiter Felix. Ich wusste gar nicht, dass ich so billig bin. Ein Bestechungsgeld von null Euro… Echt mies.

Felix, ich muss ein ernstes Wort mit dir reden.

4 thoughts on “In eigener Sache: Lügen und Gebete über (und gegen…) mich

  1. Redaktioneller Hinweis: Dieser Kommentar ist sehr offensichtlich Satire, und kommt wahrscheinlich nicht von “Ronaldo Owen” persönlich *hust*

    Hallo liebe Gemeinde,

    nun muss ich, Rolando, mich mit düsterer Stimme zu Wort melden.

    Ich habe mithilfe von Schamanen Kontakt zu Geistern aufgenommen. Diese sagen mir, dass du bitte aufhören sollst mit deinem Blog, du Verbrecher.

    Das schmälert nämlich mein Einkommen dass ich mit immer weniger Aufwand zu maximieren versuche, seit Felix weg ist.

    Wenn du jetzt diese ganzen negativen Dinge aufdeckst ist das nicht gut für mich.

    Daher hör bitte auf.

    Danke.

    Dein Rolando.

  2. Redaktioneller Hinweis: Das gleiche wie bei dem Kommentar weiter oben.

    PS:

    Das mit dem Prozess gegen euch ist natürlich auch nur so a Gschichtn aus Paulanergarten von mir um cooler zu wirken, ist klar.

    Seitdem ich immer mehr in Verschwörungstheorien abdrifte, statt gute Inhalte über Themen wie Persönlichkeitsentwicklung und Frauen zu machen so wie früher, muss ich halt en Quark erzählen.

    So bin raus – Kuss auf Nuss

    1. Na dann ist ja alles klar. Die Redaktion 😀

      Liebe Redaktion,

      Ich bin natürlich der ECHTE Ronald(o) McDonald und keine Satire

      So nun muss ich kurz die Illuminaten stoppen – Ciao Kakao

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Hast du dich verirrt?

Für einen schnellen Überblick haben ich die wichtigsten Artikel unserer Gastautoren über Orlando und Magick Male zusammengestellt.

Möchtest du einen Blick darauf werfen?

Nein Danke, zeige mir bitte den Blog an.
Follow by Email
WhatsApp