Dezember 10, 2022

Der Sedona-Workshop war das Flagschiffprogramm unter den Workshops bei Magick Male, bis er vor einigen Jahren – angeblich für immer – beendet wurde. Weswegen, darüber gehen die Meinungen auseinander: Felix N. erklärte einmal im Feel Different, die beteiligten Hotel hätten “immer dreistere” Forderungen gestellt, Orlando (bürgerlicher Name: Roland H. Bellstedt) erklärte eine Übung im Bachbett von Sedona als “zu gefährlich”.

Außerdem gab es dort einmal einen Vorfall. Ein Teilnehmer namens Jürgen (Name geändert) war dort Nachts alleine mit einem Zelt in die Wildnis aufgebrochen, was Orlando für sehr gefährlich hält. Nicht umsonst wurde in der PDF zum Workshop dieser Geschichte angesprochen, mit der dringenden Warnung an potentielle Teilnehmer, auf keinen Fall so etwas wieder zu versuchen.

Quelle: Sedona PDF von Magick Male. Klicke hier für das Originaldokument.

Und plötzlich ist es Produkt-Modul… Und ein Vorbild!

Also ein ganz schlechtes Benehmen, dass kein echter Mann jemals nachmachen sollte, richtig?

Überraschung! Genau diese Geschichte tauchte nämlich plötzlich in einem Modul in der Magick Male Academy auf, und zwar als Aufhänger. Jürgen wurde ausführlich interviewt, und seine Erlebnisse (oder zumindest Orlandos Auslegung davon…) als Einleitung verwendet.

Inklusive einem kleinen “Bonbon” als versteckte Information, wie sich das ganze so mit dem Thema “Vertrauen” und “Frauen” verhält, auch wenn sicherlich ungewollt. Aber davon später.

Jürgen, der Mann mit dem Burger-Imbiss

Jürgen betrieb seinerzeit einen kleinen Burger-Imbiss mit Biozutaten, der offensichtlich bei seinen Stammkunden dank Lieferservice recht beliebt war. Dank Corona-Maßnahmen war der Betrieb jedoch in einer Klemme, und es wurde um Spenden aus der Community gebeten.

Außerdem erzählte Jürgen von seiner Scheidung inklusive extremen Rosenkrieg, und noch das ein oder andere mehr. Er erwähnte, besondere Aktionen wie damals in Sedona seien als Mann eigentlich nicht nötig, weil ein Mann, der zu seinen Werten steht, sowieso schon genug Feinde hat. Hört sich krass an, und ich wünsche ihm viel Glück.

Gerücht: Plante Jürgen einen Betrug?

Ein Magick Male, der sich bei mir auf Telegram meldete, erklärte mir dann vor einigen Wochen am Telefon, Jürgen plane wohl einen Betrug innerhalb der Community. Irgendetwas von einem Projekt, für das Spenden erbeten wurden, oder so etwas wurde angesprochen. Laut meinem Kontakt ging die Kalkulation wohl nicht richtig auf.

Stimmt es, oder stimmt es nicht? Nichts genaues weiß man nicht! Ein wenig verrückt wirkte Jürgen definitiv, siehe meinen Artikel zum wilden Mann. Aber gut, welcher hochemotionale Mensch ist das nicht.

Angriff der Killerfrauen: Wie Orlandos Ehefrau auf den Sedona-Vorfall reagierte. Und was das über den “wilden Mann” aussagt

Ganz besonders interessant wurde es dann aber, als die Reaktion von Orlandos Ehefrau zur Sprache kam. Offensichtlich war die nicht sonderlich begeistert. Vor versammelter Mannschaft soll sie Jürgen zur Sau gemacht haben, mit den krassesten und verletzendsten Vorwürfen, die ich mir so vorstellen kann. Jürgen hätte doch Kinder, die könnten ihren Vater verlieren, Verantwortungslosigkeit…

Wow. Und das von einer Frau, die angeblich einen “echten” Mann möchte. Auf einem Workshop, der genau darauf ausgerichtet ist, Teilnehmer wieder mit ihrem “wahren Selbst” zu verbinden. Wo natürlich Emotionen hochkommen. Und, wo es darum geht, emotionale Themen zu ERLÖSEN, nicht noch zu verstärken…

Ich weiß nicht, was ich davon halten soll. Böse Zungen (okay, vor allem MEINE Zunge) würden jetzt behaupten, dass das Bände über Orlandos Theorien über Frauen spricht, aber das ist nur meine Meinung. Gemeinsam mit der Geschichte über Jürgens Ex-Frau spricht es aber ganz bestimmt Bände (oder ganze Enzyklopädien) darüber, was von Orlandos Behauptungen zu halten ist, Frauen würden Männer “besser behandeln”, oder “wissen, dass Zickereien da eben nicht gehen”, wenn ein Mann in seiner “wilden Mann”-Energie ist.

Es ist so erschreckend, dass mir hier wirklich die Worte fehlen. Und dass offensichtlich (oder zumindest öffentlich) sich niemand daran stößt, ist auch sehr bezeichnend. Und zwar, wie es um das Selbst-Wert-Gefühl vieler Teilnehmer bestellt ist.

Ach, übrigens: Orlandos Ehefrau hat ihm gegenüber im Stillen dann doch zugegeben, dass sie “irgendwie doch beeindruckt” über Jürgens Aktion gewesen sei. Natürlich erst, nachdem sie ihren Wutanfall hinter sich hatte. Oh je…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Hast du dich verirrt?

Für einen schnellen Überblick haben ich die wichtigsten Artikel unserer Gastautoren über Orlando und Magick Male zusammengestellt.

Möchtest du einen Blick darauf werfen?

Nein Danke, zeige mir bitte den Blog an.
Follow by Email
WhatsApp