Juni 18, 2024

Hinweis: Ursprünglich war das hier mal wieder als kurzer “zum Samstag”-Artikel gedacht. Doch da habe ich noch mehr zu zu schreiben.

Tja, ja. Auf Facebook ist Orlando (bürgerlicher Name: Roland H. Bellstedt) auf sicherem Terrain. Und eigentlich hat er auch gar nicht so unrecht. Wenn ich mal von der Tatsache absehe, dass er hier mal wieder viel zu hohe Ansprüche hat. Im Nachhinein wirklich widerlich finde ich aber den Kommentar, der da oben zitiert ist.

Ja. In der Kernsache hat Orlando hier sehr recht. Aber was genau erwartet er da eigentlich vom Teilnehmer? Dass er mit dem Schrotgewehr in den Bundestag einmarschiert? Was genau sollen diese Anklagen denn bewirken – noch mehr Resignation? War bei Magick Male nicht- zumindest auf dem Papier – immer “Individualismus” gefordert? Was genau soll denn die Lösung sein?

Ich weiß aus eigener Erfahrung, dass der MM-Ansatz (sowohl der “alte” als auch der “neue”) zu massiven Depressionen, psychischen Ausfällen, Verwirrung usw. führen kann. Davon zeugten über die Jahre immer wieder neue Einträge im Forum (auch, wenn es da oft gut verschleiert war), YouTube-Kommentare, und vieles weitere.

Natürlich ist das Orlando vor lauter Bashing, Beleidigungen und Demütigungen offensichtlich vollkommen egal:

(Screenshot leicht zusammengeschnippelt, Text zu 100% Original)

Deutschen-Basching hilft nicht, es schadet dem einzelnen

Wirklich eklig wird es aber, wenn Orlando dann “Spaziergänge” und andere, “softere” Demonstrationsformen abwertet, und zu lächerlichem Verhalten verklärt. Hat denn der Sturm auf das Kapitol in den USA nach der 2020er-Wahl mehr bewirkt, war er effizienter? Dass die Sache dann von den Medien massiv verfälscht wurde, geschenkt. Viel wichtiger ist doch: War das etwa besser?

Und wie soll es bei solchen Sätzen erst dem einzelnen Teilnehmer gehen, der sich vielleicht nur mit Mühe und Not über Wasser gehalten hat während dieser schweren Zeit? Was soll der Käse? Und in anderen Ländern gab es gleich waschechte Ausgangssperren. Dagegen war das, was in DE passiert ist, noch harmlos gegen- auch, wenn hier natürlich grundsätzlich ein Klima der Angst herrscht.

Und das von jemandem, der sich als “Experte in Sachen seelischer Gesundheit” sieht. Das ist Verrat. Nichts weiter.

Liegt natürlich alles am Teilnehmer selbst, und der geliebte Herr Bellstedt hat das alles schon durchgemacht und ist über jeden Zweifel erhaben.

Roland H. Bellstedt spielt den Beleidigten

Fangt doch mal damit in, vor der eigenen Haustür zu kehren, und eure Saubande ein wenig auf Vordermann zu bringen. Oder noch besser: Gebt zu, dass ihr euch auch oft ohnmächtig fühlt, und viele der Ansätze, die Orlando – im großen, gesellschaftlichen Bereich – propagiert, eben so nicht so wirklich funktionieren, oder sogar ins Negative auf den Teilnehmer zurückfallen können! Zeigt euch mal etwas menschlicher. Damit ist dem einzelnen Teilnehmer wahrscheinlich deutlich mehr gedient, als mit dieser Hetze.

Geht aber natürlich nicht, denn dann müsste sich Roland H. Bellstedt und seine Bande fröhlicher Deppen ja mal selbst an die Nase fassen. Natürlich wäre dann auch der “Lebenszweck” dieses netten Herren deutlich weniger befriedigend, als wenn er sich einfach weiterhin etwas vormacht.

Was er offensichtlich deutlich bevorzugt:

Was für ein Arschloch(-verhalten). Aber mal hallo.

Nachschlag: Roland H. Bellstedt legt noch einen drauf

Als wären die Beiträge weiter oben nicht genug, legt Orlando Owen (bürgerlicher Name: Roland H. Bellstedt) noch eine Schippe drauf. Hier einige Screenshots, es folgen einige weiter, auch persönliche, Anmerkungen weiter unten.

Stimmt auffallend! Genauso, wie bei Magick Male nicht nur das Land, sondern direkt auch ich und meine Persönlichkeit abgeschafft werden sollten. Genauso wie die Persönlichkeit jedes einzelnen, der den Ansprüchen des guten Mannes “nicht gerecht werden” konnte. Oder der sich nicht völlig dem “Meinungskonsens” unterwarf.

Übrigens ohne, dass es großen Gegenwind gegen dieses Verhalten gegeben hätte. Soviel zur soliden, reifen Männergruppe, die sich gegenseitig unterstützen und sowohl bei harten, emotionalen Themen und dem MM-Prozess, als auch im echten Leben weiterhelfen wollte.

Richtig! Und du nutzt das komplett aus, indem du dich gleich zum Obertyrannen machst. Vor der Polizei konnte ich mich während der Corona-Zeit immerhin noch in der Wohnung verkriechen und im Homeoffice arbeiten.

Im Vergleich zu Magick Male. Denn jeder, der mit diesem “Prozess” richtig arbeiten möchte, muss sich zwangsweise öffnen und dir quasi direkten Zugriff in die Seele und die tiefsten Wunden und Gefühle einräumen. Um dann so etwas zu kassieren?

Wie lachhaft.

Da gibt es nicht viel zu vermissen, jedenfalls nicht gesellschaftlich. Sekunde einmal… war das nicht immer genau dein Kredo, Orlando? Entweder Deutschland ist sowieso nur Müll, dann ist da auch nichts zu vermissen, oder es ist ein lebenswertes Land, dann bist du aber offensichtlich im Unrecht.

Logikschleifen, dass es der Sau graust.

Mir fallen dazu noch einige sehr direkte, persönliche Worte ein. Die spare ich mir jetzt aber. Vielleicht kommen sie in einem anderen Beitrag.

Ohne Worte. Was für ein Arschloch.

Nachschlag, Teil 2.:

Einfach hart zu betrachten, wie verbittert Orlando ist. Ich kann das gut nachvollziehen. Und trotzdem ist es so unfassbar krass, wieder und wieder aufs neue feststellen zu müssen, wie wertlos meine Arbeit bei Magick Male wohl gewesen sein muss. Damit meine ich das lange Ausharren im Forum, und die Hoffnung, dass aus MM noch einmal mehr werden würde als eine kleine Gruppe von dämlichen Proleten.

Der Text von Orlando könnte auch 1 zu 1 von gescheiterten Ex-Kommunisten, (wohl bald) den Klimaklebern, Arthur Schnitzler, Adolf Hitler im April 1945, zig frustrierten Emanzen oder dem Proll aus der Hafenkneipe kommen.

Wie gerne würde ich jetzt sagen, dass mein Herz für den alten Mann aufgeht. Aber das wäre nach dem, was die ganzen Jahre gelaufen ist, nichts weiter als Selbstverrat.

Wach auf, Orlando! Wach auf! The matrix has you…

10 thoughts on “Orlando und die “untertänigen Deutschen”: Der Verrat an den eigenen Teilnehmern (Update 2)

  1. Ach, der Ronaldo ist doch nur auf unseren deutschen, überlegenen Komfort neidisch!

    Der ist einfach sauer dass er mit 70 auf seinem Schlauchboot kein gutes Internet hat. Deswegen brauchen auch die neuen Module immer so lange.

  2. Ohje jetzt dreht der Rolando aber richtig ab.
    Fünf Minuten Maske tragen ist harter Faschismus aber er selbst unterstützt den Diktator, Kriegstreiber und Massenmörder Putin.
    Ich glaube die meisten Russen wären froh wenn sie so viel Freiheit und Wohlstand hätten wie wir hier in Deutschland.

    3
    1
  3. Sind nicht einige Aussagen vom Rainer Bellstedt rechtlich in Deutschland nicht mehr von der Meinungsäußerung gedeckt und daher vielleicht sogar strafrechtlich relevant etzadla? Wer weiss da näheres?

    Hoffentlich meldet das alles niemand der Amadeo Antonio Stiftung oder sonstigen von Staatsgeld finanzierten Woken Sittenwächtern. oder sogar den auf seiner Website verwendeten Zahlungsdienstleistern. Die wollen das am Ende vielleicht Ned diese Haider und Griddiger.

    Dann muss er am Ende zurückziehen in sein Haus am Altschauerberg. Ned dass Rolando wongel noch der Geldhahn abgedreht wird, des wäre hadde Arbeit, des unterschätzt ihr immer!

    Mit liebe
    euer Magick Meyhl Lord Rolando Wingler

  4. Ich habe gehört dass einige Teammitglieder bei MM genug haben von Rolando’s verhalten und schon auf dem Absprung sind.

    Angeblich gibt es Angebote anderer Datingcoaches die Online-Präsenz etc zu betreuen, zu besseren Konditionen.

    Intern wird MM wohl bereits als “Magick Müll” bezeichnet. Wo das noch hinführen soll weiss nur einer – ich. Aber ich sag es nicht

  5. Absolut amüsant zu sehen, wie der Typ sich immer wieder selbst ein Bein stellt. Hat ein bisschen was vom Wendler. Ich bin gespannt, wie lange er das mit dem “absolut letzten Post” auf Facebook diesmal durchhält…

  6. Die große Ironie ist, dass die konsequente Anwendung der Kugelübung dem Herrn Owen (oder wie auch immer) tatsächlich helfen könnte, genau diese Schizophrenie zwischen Deutschlandhass und Rettersyndrom eben jenen “dummen Deutschen” gegenüber in seiner eigenen “Persona” zu durchbrechen.

    Dass er sich immer wieder selbst in seinen Selbstsabotagemustern verliert und diese dann auch noch offen zur Schau stellt, ist dann natürlich nicht unbedingt gute Werbung für den beworbenen Prozess – der aber am Ende des Tages, und das ist das was in meinen Augen letztlich wirklich zählt, sehr wohl funktioniert.

    Nur, man muss es eben auch tun, und bis zum Kern durch die “angeschossenen Grizzlys” durch gehen, um eine der typischen MM-Metaphern zu bemühen.

    Dass O. O. dass oftmals selbst nicht hinbekommt, ist zwar bedauerlich, aber letztlich nicht innerhalb der Kontrollsphäre von irgendwem außer ihm selbst.

    Wer damit auf der anderen Seite dann aber nicht klar kommt, sollte mal schauen, welches Muster ihn selbst dabei am Arsch hat, dass es einen so triggert. Stichwort nochmal Rettersyndrom.

    Und, nochmal große Ironie des Schicksals, eben jene Kugelübung kann wiederum helfen, genau das aus sich selbst heraus zu erkennen, denn solange es von außen kommt, wird das Ego es – wie immer – natürlich besser wissen, und 1000 Gründe finden, warum es besser ist jetzt auf O. O. oder MM rum zu hacken, anstatt sich seine eigene Scheiße anzuschauen.

    Womit man dann ganz nebenbei bemerkt 100% seiner Macht genau an jene abgibt, die man da kritisiert und bekämpft – und damit, ohne es zu bemerken (Spieglein Spieglein an der Wand) exakt das selbe Muster ausagiert wie eben diejenigen, die man da bekämpft. Sinnlose Energieverschwendung bis zum geht nicht mehr ist das, und ultimativ stetig wachsender Selbsthass ist dann natürlich vorprogrammiert.

    1. Sagen wir einmal so: Ohne gewisse Grundlagen ist das Themenauflösen so eine Sache, und ich habe meine Phasen massiven Wahnsinns schon hinter mir. Da habe ich nicht unbedingt Lust, direkt wieder in die nächste Welle Krankheit abzutauchen, und nutze jede Sekunde, in der ich einen klaren Gedanken fassen kann.

      Mich hier (relativ) frei äußern zu können, ist durchaus ganz therapeutisch für mich.

      Danke ansonsten für deinen Beitrag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Follow by Email
WhatsApp