Dezember 10, 2022

Folgende Email ging wohl gerade an die Mitglieder bei Magick Male heraus.

Hallo,

wir melden uns heute mit wichtigen Neuigkeiten bei Dir.

Als Unternehmen ist es unsere Aufgabe Deine und unsere Interessen zu schützen.

Persönlich ist es uns wichtig für Dich und alle anderen Männer eine Umgebung zu schaffen, in der Du Dich sicher weiterentwickeln kannst.

Wenn wir diese Interessen gefährdet sehen können, müssen und werden wir rigoros eingreifen.

Es gelten – wie überall im Leben – gewisse Regeln von Anstand und Respekt in unserer Community und für unsere Kunden. Wir geben jeden Tag unser Bestes für Dich und investieren viel Zeit, Energie und Herzblut in diese Firma und unsere Produkte. Deshalb trifft es umso härter, wenn einige Mitglieder der Community hinter unserem Rücken extremen Schaden anrichten. Nicht nur bei uns, sondern für Dich und Deine Entwicklung.

Zu Deinem Schutz und damit wir unsere Qualität weiter aufrechterhalten können, müssen wir diese Mitglieder aus der Community bannen.

(Namen hier entfernt)

Eine Warnung: Wir behalten uns vor Kunden nach Missachtung unserer Verwarnung auszuschließen und zu bannen, sollten wir die Notwendigkeit sehen. Das beinhaltet:

Ausschluss aus unseren Foren
Ausschluss von zukünftigen Workshops/ Events
Ausschluss vom Kauf neuer/ weiterer Programme
Im Ernstfall: Entzug des Zugangs auf bereits erworbene Programme

Werte wie Loyalität, Aufrichtigkeit und Integrität sollte jeder Mann ganz oben auf seiner Liste stehen haben, denn das sind Dinge, auf die nicht nur wir wert legen, sondern auch Frauen ganz genau hinschauen.

Wir geben Dir den Raum und die Werkzeuge diese Dinge zu entwickeln. Wir unterstützen Dich, wo wir können. Aber Hetzkampagnen und Beleidigung gegen unsere Mitarbeiter und Geschäftsleitung werden wir nicht dulden.

Der Anlass für diese – vielleicht unangenehme – Nachricht ist, dass uns zu Ohren gekommen ist, dass einige Teilnehmer Kontakt zu einem ehemaligen Mitarbeiter von MagickMale aufgenommen haben: (…).

Das hat dazu geführt, dass wilde Anschuldigungen und Spekulationen über unser Unternehmen und unsere Mitarbeiter in den letzten Wochen die Runde gemacht haben. Sowie vertrauliche Informationen über die Firma widerrechtlich veröffentlicht und verbreitet wurden.

Felix hat das Unternehmen 2020 verlassen und hat der Firma während seiner Zeit und nachdem sich unserer Wege getrennt haben massiv geschadet. Nicht umsonst steht ihm gerade aktuell eine Gerichtsverhandlung bevor.

Könnte das ein Anlass für ihn sein unserem Unternehmen und Orlando zu schaden? Sehr wahrscheinlich.

Deshalb sind wir gerade extrem aufmerksam und beobachten ob Teilnehmer mit ihm im Kontakt stehen und ihm eventuell Informationen zukommen lassen.

Sollte uns das zu Ohren kommen, ist das ein klarer Vertrauensbruch und hat den Ausschluss aus unserer Community und allen weiteren Programmen und Workshops von MagickMale zur Folge.

Du bist nicht gezwungen mit uns zu arbeiten und es steht Dir frei, Deinen Weg ohne uns zu gehen, sollte Dir unser Angebot oder unsere Präsentation nicht zusagen.

Wir werden diejenigen unterstützen, die zu uns kommen und weiterhin einen sicheren Raum bieten, damit Du Dich zu einem unabhängigen und starken Mann entwickeln kannst.

Aber um das leisten zu können, müssen wir in manchen Fällen extrem hart durchgreifen.

Sonst leidest Du. Deine Entwicklung und unsere Community.

Danke für Dein Verständnis.

Orlando Owen und das MagickMale Team

Quelle: Intern

Vorab: Was zwischen dem genannten Ex-Manager und der Firma Authentic Power Systems passiert ist, das wissen die Götter. Wie immer bei solchen Sachen ist es extrem schwierig, als Außenstehender dazu viel in Erfahrung zu bringen. Die Coachingszene scheint mir hart umkämpft zu sein, und Geschäftsbeziehungen können auch gerne mal wahre, emotionale Granaten sein.

Tatsache ist: Auch ein weiteres, im weitesten Sinne, Teammitglied (oder jemand, der mit der Firma schon zusammengearbeitet hat), hat mir bestätigt, dass zumindest einer der Vorwürfe, die im Raum stehen, schon einmal gefallen, und angeblich kompletter Blödsinn ist. Nichts genaues weiß man nicht. Das Muster, dass Roland H. Bellstedt alias Orlando Owen hier fährt, scheint aber ein bekanntes zu sein.

Muss das heißen, dass es deswegen nicht stimmt? Nein. Wie immer: Nichts genaues weiß man nicht.

Die genannten Teilnehmer sind keine Waisenknaben

Zwei der in der Originalnachricht benannten Personen sind mir bekannt, mit einer hatte ich selbst Kontakt. Es handelt, sich, soweit ich weiß, um einen selbsternannten Schamanen. Definitiv kein Waisenknabe, wie ich bei näherem Kontakt herausfinden konnte.

Dennoch ist es ein krasser Doppelstandard, wenn ausgerechnet Roland Bellstedt aka. Orlando Owen und sein Team jetzt diese wegen angeblich unanständigen Verhaltens aus der Firma bzw. dem Kreis der Teilnehmer herauskegeln.

Anstand? Da lachen doch die Götter

Spätestens ab diesem Abschnitt wird es aber wirklich lächerlich. Ausgerechnet Orlando und Magick Male, die Bad Boys vor dem Herrn, die zu mehr Wildheit auffordern und mit Beleidigungen gehen Außenstehende nur so um sich werfen, sind jetzt (und das auch schon seit Jahren) der Meinung, hier einen auf Moralapostel zu machen?

Ich zitiere hier einmal einige Bewertungen bei Trustpilot:

Das wirkliche Erwachen kam, als ich mich auf Facebook einmal kritisch zu einem Post äußerte. (Orlando) fing SOFORT, ohne auch nur im Ansatz auf das Geschrieben einzugehen, an, mich zu beschimpfen und zu drohen und mir zu erzählen, was passieren würde, wenn wir uns persönlich gegenüber stehen würden.

Die ganze Nummer war sowas von übertrieben, dass ich das Bild eines 5-Jährigen vor mir hatte, der wegen einer Kleinigkeit anfängt, um sich zu strampeln und zu schreien. Sorry, aber für einen Männlichkeitscoach ist mir das eindeutig zu unsouverän.

Quelle: Sascha W., auf Trustpilot

Und ein anderer Teilnehmer schreibt:

(…) ein bisschen wie in einer Sekte. Ich spürte irgendwann eine wachsende Unzufriedenheit in mir selber und erste psychische Ausfälle. Und dann habe ich die Reißleine gezogen. Das Forum macht eher krank, finde ich. Man wird dermaßen machtlos und psychisch niedergedrückt, dass man da schwer rauskommt. Sofern man das glaubt, was die da sagen und schreiben.

Quelle: Tobias S., bei Trustpilot

Kontaktverbot zu einem ehemaligen Firmenmitglied ?!

Was auch immer zwischen dem damaligen Manager und der Firma Magick Male / Authentic Power Systems vorgefallen sein mag: Es gibt der Firma kein Recht, jetzt ein quasi “Kontaktverbot” zu diesem auszusprechen. Wer von Anstand spricht, der sollte sich lieber an seine eigenen Werte halten: Freie Meinungsäußerung und freier Kontakt zu jedem, der mir so gerade in den Kram passt.

Da glaube ich wirklich manchmal, dass Orlando ernsthaft… in einer anderen Realität lebt.

Ich für meinen Teil rede, mit wem ich will. Basta.

Und ich hoffe, dass das auch für alle anderen bei Magick Male gilt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Hast du dich verirrt?

Für einen schnellen Überblick haben ich die wichtigsten Artikel unserer Gastautoren über Orlando und Magick Male zusammengestellt.

Möchtest du einen Blick darauf werfen?

Nein Danke, zeige mir bitte den Blog an.
Follow by Email
WhatsApp