September 24, 2022

Im Jahr 2015, nach dem Besuch des Selbst-Bewusst-Sein Workshops, vereinbarte ich ein Coaching-Gespräch mit Orlando. Preis für eine Stunde war damals, so glaube ich, 249 Euro. Ein stolzer Preis, dafür bekommt man den guten Mann aber sonst ja nie ans Telefon.

Das Gespräch habe ich recht positiv in Erinnerung. Und da auf dieser Seite meist sehr kritisch argumentiert wird (zu Recht!), soll hier auch eine recht positive Erfahrung nicht zu kurz kommen.

Ich verstört, Orlando professionell und freundlich

Nach dem Workshop war ich in keinem sehr guten Zustand. Wie auch, wenn man mit all seinen Themen zum ersten Mal aggressiv konfrontiert wird. Diese Art von Arbeit war mir vollkommen unbekannt, und ich bin eigentlich von etwas anderem ausgegangen. Daher habe ich die Gelegenheit genutzt und den guten Herrn direkt kontaktiert.

Orlando war auch relativ liebevoll und hat seine übliche Aggression und Stress erst einmal zurückgepackt. Er erklärte mir, warum er meinen Fragebogen nicht gelesen hatte (“es ist die Energie dahinter!”), was schon einmal ein sehr angenehmes Eingehen auf meine Person war. Dann suchte er nach Lösungen, wir haben uns über alles mögliche Zeugs unterhalten, und seine Analyse auf der Metaebene (Kontext vs. Inhalt und so weiter…) war dann auch sehr stimmig.

Hat es am Ende geholfen? Irgendwie ja, irgendwie nein. “Mach irgendetwas, irgendetwas!”, war am Ende sein Ratschlag, damit ich ein wenig aus meiner Gedankenschleifen entkomme. Und: “Im Denken wirst du keine Lösung erreichen können!”

Orlando ist nach eigenem Bekunden im Gespräch fast wahnsinnig geworden, aber beim ernstgemeinten und tiefen Versuch, mich zu verstehen und mir nach bestem Wissen und Gewissen weiterzuhelfen. Und zwar intensiver, als es gefühlte 95 % der Therapeuten da draußen jemals getan hätten.

Respekt.

Und er schien sich wirklich Sorgen zu machen, und irgendwo tief mitzufühlen. Danke dir.

Nur ein Ratschlag, aber ein zutreffender

Dass ich mit meinem ewigen Grübeln (ich neige, damals wie heute, zu unglaublich komplexen und verworrenen Gedankenschleifen) tatsächlich so wohl nicht der Weg aus der ganzen Soße finden würde, hatte mir bis dahin auch noch niemand erklärt. Und es ist erstaunlich zutreffend. Cleverer Mann, der Orlando.

Fazit: Der Mann versteht etwas von seinem Fach

Absolut keine Frage. Und er hat sich schon sehr in diesem Gespräch auf mich eingelassen. Mein damaliger Accountability-Partner aus dem Workshop kommentierte: “Das klingt ja so, als würde er wirklich versuchen, dir zu helfen.” Was ich auch absolut so bestätigen kann.

Für mich ein Beleg dafür, es hier mit einem relativ ehrlichen Menschen zu tun zu haben.

3 thoughts on “Persönliche Erfahrungen mit Orlando: Ein Coachinggespräch

  1. Ich finde auf deiner Seite keine Kontaktdaten, wenn du magst, kontaktiere mich gerne mal unter der angegebenen Email Adresse, wir kennen uns.

    1. Hey, ich möchte eigentlich erstmal Abstand von der Sache gewinne, glaube ich. Aber ich wenn du noch einen Kommentar dazu schreiben oder deine eigenen Erfahrungen einbringen möchtest, ich bin offen. Gerne auch als Gastbeitrag 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Follow by Email
WhatsApp