Mai 30, 2024

Hinweis: Diese Geschichte wurde mir von einem Leser zugetragen, und durch eine weitere Person grundsätzlich bestätigt. Ausdrücklich hervorheben möchte ich, dass ich die “Schuldfrage” hier offen lasse. Jeder Leser mag selbst entscheiden, wie er die Vorfälle einordnet.

Ausdrücklich möchte ich hier nicht behaupten, dass Orlando oder Magick Male K. D. dazu geraten haben, seine Medikamente abzusetzen. Das hat mir niemand so gesagt, auch wenn die Pharmaindustrie bei MM einen extrem schweren Stand hat. Die Story “ist, was sie ist”. Nicht mehr, nicht weniger.

Dieser Artikel ist in Zusammenarbeit mit P. Mayer (Künstlername) entstanden, einem ehemaligen MM-Mitglied und Leser von “Licht und Schatten”.

Ursprünglich veröffentlicht am 2. April 2023.

Langjährige Teilnehmer erinnern sich vielleicht noch an die Magick Male-Facebookgruppe, in der “in den alten Zeiten” (2015 – 2017) die Online-Community von MM aktiv war. Und wer noch die Beiträge von damals im Kopf hat, der erinnert sich vielleicht auch noch an einen Teilnehmer namens K.D.

Ich persönlich konnte mich an den Namen nicht mehr wirklich erinnern, jedoch noch sehr gut an das Profilbild: Ein Outdoor-Bild, und hinter dem Mann ein Schild mit der Aufschrift “End of Trail”.

Das ehemalige MM-Mitglied P. Mayer erinnert sich:

Er war ein wunderbarer Mensch, und genauso groß wie er war auch sein Herz. Er war äußerst reflektiert, sehr fröhlich und auch sehr beliebt. Einige Magick Maler hatten sich sogar mit ihm angefreundet.

K.D. war tief in der Magick Male Materie drin. Er hat jedes Produkt besessen, jedes Seminar besucht. Sogar das Flagschiffprogramm, den Sedona-Workshop, hat er besucht! Für ihn war Magick Male ein fester Bestandteil seines Lebens.

Und eines Tages war K.D. dann nicht mehr da.

Quelle: Der Leser / Gastautor “P. Mayer”, per Telegram

Und ab hier wird die Geschichte, die mir P. Mayer am Telefon erzählte, sehr unangenehm. Die Eckdaten wurden mir aus einer weiteren Quelle bestätigt, es scheint also tatsächlich etwas dran zu sein.

Epilepsie mit der Kugelübung heilen? Es endete tödlich.

K. D. litt an Epilepsie, und nahm gegen seine Erkrankung Medikamente. Das ist in der MM-Community verpönt, die pharmazeutische Industrie wird dort mit ausgesprochener Skepsis gesehen; Orlando Owen (bürgerlicher Name: Roland H. Bellstedt) berichtet, sein Vater wäre in dieser Industrie eine leitende Figur gewesen, und er hätte so sehr schnell mitbekommen, was für dunkle Mächte die Welt im Hintergrund beherrschen.

Nun waren die Medikamente, die K. D. einnahm, laut P. Mayer eher “harmloser” Natur, also nicht die chemischen Keulen, die so manchen schon krank gemacht haben. Trotzdem war er nach seinen Erfahrungen bei Magick Male wohl fest überzeugt, mit der Kugelübung seine Anfälle heilen zu können.

“Ich brauche die Medikamente nicht mehr, denn ich habe jetzt die Kugelübung!”

(Außerdem habe K.D. einmal folgenden Vergleich angebracht:)

“Orlando hat ja mehrfach erklärt, dass er seine Zahnschmerzen mit der Kugelübung behandelt. Und genauso behandle ich eben meine Epilepsie mit der Kugelübung!”

Quelle: Zitate von K.D., an die sich P. Mayer erinnert.

Bis er dann in seiner Wohnung tot aufgefunden wurde. Er hatte sich während eines Anfalls den Kopf aufgeschlagen.

Fahrlässigkeit, Absicht? Oder ein zu starkes Vertrauen in die Kugelübung?

Das mag jeder so einschätzen, wie er möchte. P. Mayer, der Leser, der mir diese Geschichte zugetragen hat, ist jedenfalls der festen Überzeugung, dass Orlando von vorneherein nur auf Geld aus war, und seine Geschichten im Großen und Ganzen “nur Schall und Rauch” sind.

Davon bin ich nicht überzeugt. Vielleicht bin ich hier einfach zu naiv. Tatsache ist und bleibt jedoch, dass ein zu großes Vertrauen auf die MM-Methode “Kugelübung” hier offensichtlich dazu beigetragen hat, dass K. D. eine Entscheidung traf, die sein Leben beendete. Er ist ebenfalls der Meinung, dass die scharfe Ablehnung der “Schulmedizin” bei Magick Male dazu beigetragen hat, dass K. D. seine Medikamente absetzte.

Lässt sich mit der Kugelübung, oder anderen, körpertherapeutischen Methoden Epilepsie behandeln? Vielleicht, vielleicht auch nicht. Es scheint jedoch unglaublich riskant zu sein, allzu sehr auf solche, eher exotische “eigentherapeutische Methoden” zu vertrauen.

Fazit: MM ist ein zweischneidiges Schwert

Ohne Zweifel ist es eine verdammt riskante Sache, mit der Kugelübung oder anderen, auf “Achtsamkeit” basierenden Methoden schwere, neurologische Erkrankungen quasi in “Eigentherapie” behandeln zu wollen. Für K. D., einen sehr überzeugten Anhänger von MM, ging die Sache tödlich aus.

6 thoughts on “Todesfall durch Magick Male-Methoden? Der Fall K. D. (Update)

  1. Bei MagickMale wird vielleicht abgeraten Tabletten zu schlucken wenn man psychologische Wehwechen hat aber da Epilepsie eine neurologische bedingte Krankheit ist glaube ich wohl kaum das irgendjemand auf die Idee kam mit Wunschdenken und ein bisschen Qi Visualisationstechniken dem guten Mann seine Medizin zu ersetzten.

    Ausserdem war Rolands Vater Anwalt und kein Mafiaboss.

  2. Das Problem an der ganzen Sache ist, dass Orlandos Methoden fundamental auf persönlichem Coaching ausgelegt sind und nicht auf Zoom Events oder online Kursen. Anfangs waren die Programme dazu gedacht Teilnehmer auf real live Events vorzubereiten – samt Bücherliste inklusive Eisenhans in dem explizit erwähnt wird das sich die “Nährende Essenz” im unmittelbaren Umfeld transferiert.

    Orlandos Version der Kugelübung ist genau das. Eine von ihm weiterentwickelte Methode die darauf basiert das der Herr persönlich mit einem arbeitet.

    Meiner Erfahrung nach ist die originale “Instantkugel” von Steve P. im Alltagsgeschehen sogar effektiver. Trotz einer dauer von nur 5 Sekunden und ohne Hände.

    Aus Orlandos perspektive sieht es natürlich so aus als bewirke sie Wunder, er ist ja auch immer dabei.

    2
    1
  3. Die von mir entwickelte MegaKugel geht nur 2 Sekunden ist aber 12,7X so wirksam wie Rolando’s Kugel. Grund ist der Magic Stick der bei mir einfach größer ist

    5
    4

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Follow by Email
WhatsApp