Mai 30, 2024

So ganz komme ich an Carolin Kebekus und ihren Videos zu Orlando dann doch nicht herum. Über den ersten Livebeitrag im TV habe ich ja schon gebloggt, ein zweites Video auf ihrem YouTube-Kanal habe ich mir dann nicht angeschaut.

Soviel Loyalität zu Orlando habe ich noch, dass ich mir diesen flachen Kram nicht komplett antun möchte. Wen es interessiert, hier ist das Video:

Die ersten paar Minuten fand ich einfach nur… am Thema vorbei. Wer sich nicht darauf einlassen möchte, was Big O. da so alles erzählt, der soll es halt einfach lassen.

Lieber Vogelhäuser bauen als sich mit Männern beschäftigen

Und was macht die Kebekus sonst so, wenn ihr langweilig ist? Politische Propaganda gegen Männer verbreiten? Radikalfeminismus predigen?

Nein. Sie nagelt sich mit anderen Weibern ein Vogelhaus zusammen, oder spielt “Gäste aus einem Freundebuch erraten”:

Joah. Da greift dann auch jedes Mannwerdungstraining ins Leere, wenn die liebe Damenwelt solchen Krimskrams erfüllender findet, als sich mit dem anderen Geschlecht zu beschäftigen. Maximilian Pütz sagte vor vielen Jahren ja mal in seinem Buch: “Was machen Frauen, wenn sie zusammen sind? Sie reden über Männer. Was er getan hat, was er gesagt hat, was er wohl gemeint hat…”

Diese Mädels tun das offensichtlich nicht. Sie veröffentlichen lieber Kinderkram auf YouTube.

Was eigentlich gar keine so dumme Idee ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Follow by Email
WhatsApp